Sie sind hier: Home > Regional > Nürnberg >

Corona/Nürnberg: Senioren-Paar feiert Hochzeitstag am Fenster

Corona und die Liebe  

Senioren-Pärchen feiert Hochzeitstag am Fenster

09.04.2020, 15:13 Uhr | dpa

Corona/Nürnberg: Senioren-Paar feiert Hochzeitstag am Fenster. Renate und Georg Tahler blicken sich durch ein Fenster an: Wegen der Corona-Krise dürfen sie keinen Kontakt zueinander haben. (Quelle: dpa/Seniorenzentrum Radrunde)

Renate und Georg Tahler blicken sich durch ein Fenster an: Wegen der Corona-Krise dürfen sie keinen Kontakt zueinander haben. (Quelle: Seniorenzentrum Radrunde/dpa)

Ein Ehepaar aus Nürnberg muss wegen der Coronavirus-Pandemie getrennt voneinander leben. Beide sind Risikopatienten. Für ihren Hochzeitstag haben sie sich etwas Besonderes einfallen lassen.

Seit 65 Jahren sind Renate und Georg Tahler verheiratet. Doch die Corona-Pandemie trennt die beiden gerade. Ihre Eiserne Hochzeit haben sie trotzdem zusammengefeiert – und zwar am Fenster eines Seniorenheims in Nürnberg. "Sie haben sich zugewunken und sich Kusshände zugeworfen", sagte Einrichtungsleiterin Astrid Jäger am Donnerstag. "Das war ein sehr bewegender Moment. Die Liebe steht eben über Corona." Mehrere Medien hatten zuvor darüber berichtet.

Georg Tahler winkt seiner Frau: Der Mann feiert seinen Hochzeitstag vor einem Seniorenheim. (Quelle: dpa/Seniorenzentrum Radrunde)Georg Tahler winkt seiner Frau: Der Mann feiert seinen Hochzeitstag vor einem Seniorenheim. (Quelle: Seniorenzentrum Radrunde/dpa)

Renate Tahler lebt seit einiger Zeit in dem Pflegeheim. Ihr Mann Georg ist in der betreuten Wohnung geblieben, die nur 80 Meter entfernt liegt. "Er kommt sie jeden Tag besuchen", sagte Jäger. "Die sind so ein Pärchen, wie man es sich selber für das Alter wünscht." Doch seit der Corona-Krise dürfen die beiden keinen Kontakt mehr haben. Besuch ist in Pflegeheimen nicht erlaubt. Dabei wollten die Zwei ihren 65. Hochzeitstag am Sonntag so gerne gemeinsam mit einer schönen Torte feiern.

Die Angestellten des Seniorenzentrums sorgten dafür, dass das nicht ganz ausfallen musste. Sie überreichten der 83-Jährigen einen Herzluftballon, den ihr vier Jahre älterer Mann besorgt hatte. Dann stellten sie ihren Rollstuhl ans offene Fenster. Auf dem Rasen habe ihr Mann gestanden, gewunken und gerufen: "Wir halten noch länger durch", erzählte Jäger. "Sie hat sich total gefreut."

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal