Sie sind hier: Home > Regional > Nürnberg >

Nürnberg: Proteste gegen Stellenabbau bei MAN

Hunderte Jobs betroffen  

Nürnberger MAN-Beschäftigte protestieren gegen Stellenabbau

24.09.2020, 11:55 Uhr | dpa

Nürnberg: Proteste gegen Stellenabbau bei MAN. Ein Mann läuft als Sensenmann verkleidetet durch die Straße: In Nürnberg haben Beschäftigte von MAN gegen den Stellenabbau protestiert. (Quelle: dpa/Daniel Karmann)

Ein Mann läuft als Sensenmann verkleidetet durch die Straße: In Nürnberg haben Beschäftigte von MAN gegen den Stellenabbau protestiert. (Quelle: Daniel Karmann/dpa)

In Nürnberg wehren sich Mitarbeiter des Lastwagenbauers MAN gegen einen geplanten Stellenabbau. Jeder dritte Arbeitsplatz soll auf der Kippe stehen.

Beschäftigte des Lastwagenbauers MAN in Nürnberg haben gegen einen geplanten Stellenabbau protestiert. Dafür legten nach Angaben der Gewerkschaft IG Metall am Donnerstagmorgen 2.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für eineinhalb Stunden ihre Arbeit nieder.

Die Polizei sprach von 1.500 Teilnehmern bei der Kundgebung. Es habe erhebliche Verkehrsbehinderungen gegeben, sagte ein Sprecher.

Der zum VW-Konzern gehörende Lkw- und Bushersteller plant, insgesamt 9.500 der rund 36.000 Stellen abzubauen. Im Nürnberger Werk baut er seine Dieselmotoren. Dort könnte jeder dritte Arbeitsplatz betroffen sein, sagte IG Metall-Bevollmächtigter Andreas Weidemann. 1.300 der knapp 3.800 Beschäftigten könnten ihren Job verlieren.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal