Sie sind hier: Home > Regional > Stuttgart >

Reizgas bei Streit in Stuttgart versprüht: Atemwegsreizungen

Stuttgart  

Reizgas bei Streit in Stuttgart versprüht: Atemwegsreizungen

04.08.2019, 11:52 Uhr | dpa

Reizgas bei Streit in Stuttgart versprüht: Atemwegsreizungen. Polizei Blaulicht

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/Archivbild (Quelle: dpa)

Bei einem Streit mit zwei Bekannten soll ein 24 Jahre alter Mann in Stuttgart Reizgas versprüht haben. Unbeteiligte Passanten klagten danach über Atemwegsreizungen, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Demnach hatte sich der 24 Jahre alte Mann am frühen Morgen gemeinsam mit zwei Begleitern - 16 und 30 Jahre alt - in der Klett-Passage am Hauptbahnhof aufgehalten.

Als Streit zwischen ihnen ausbrach, habe der 24-Jährige das Reizgas versprüht. Passanten alarmierten die Bundespolizei. Beamte nahmen die Streithähne im Bahnhof fest. Während die 24 und 30 Jahre alten Männer später wieder entlassen wurden, brachten die Beamten den 16-Jährigen in eine Jugendschutzeinrichtung, die ihn zuvor als vermisst gemeldet hatte.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Anzeige
70 Jahre: jede Woche neue Geburtstagsdeals entdecken
jetzt auf otto.de
Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE

shopping-portal