Sie sind hier: Home > Regional > Stuttgart >

CDU-Landtagsfraktionschef: Keine Strafzinsen für Kleinsparer

Stuttgart  

CDU-Landtagsfraktionschef: Keine Strafzinsen für Kleinsparer

21.08.2019, 15:52 Uhr | dpa

CDU-Landtagsfraktionschef: Keine Strafzinsen für Kleinsparer. Wolfgang Reinhart

Wolfgang Reinhart, CDU-Landtagsfraktionschef. Foto: Sebastian Gollnow/Archivbild (Quelle: dpa)

CDU-Landtagsfraktionschef Wolfgang Reinhart fordert einen Schutz von Kleinsparern vor Strafzinsen. Er teilte am Mittwoch in Stuttgart mit: "Genossenschaftsbanken, Sparkassen und der Bundesverband deutscher Banken sollten sich auf freiwilliger Basis verpflichten, Sparer bis 100 000 Euro von Strafzinsen auszunehmen." Geschehe dies nicht, müsse es eine gesetzliche Regelung geben. "Baden-Württemberg sollte den bayerischen Vorstoß für eine Bundesratsinitiative unterstützen", sagte Reinhart.

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hatte der "Bild"-Zeitung (Mittwoch) gesagt: "Wir werden als Freistaat Bayern einen Vorstoß im Bundesrat starten, dass Beträge bis 100 000 Euro grundsätzlich von solchen Strafzinsen ausgenommen werden." Notwendig sei ein gesetzliches Verbot, dass die Negativzinsen auf Kleinsparer umgelegt würden. Die Banken müssten ihre Kosten anders ausgleichen.

Kreditinstitute im Euroraum müssen aktuell 0,4 Prozent Strafzinsen zahlen, wenn sie Geld bei der Europäischen Zentralbank parken. Bislang geben nur einige wenige Geldhäuser diese Zinsen an Privatkunden für besonders hohe Guthaben auf dem Giro- oder dem Tagesgeldkonto weiter. Vertreter der Kreditwirtschaft warnten zuletzt allerdings, es könnte mehr Verbraucher treffen, sollten Europas
Währungshüter die Zinsen noch weiter senken und nicht gegensteuern.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage


shopping-portal