Sie sind hier: Home > Regional > Stuttgart >

Grün-schwarze Haushälter wollen nach Priorität ordnen

Stuttgart  

Grün-schwarze Haushälter wollen nach Priorität ordnen

19.09.2019, 16:58 Uhr | dpa

Grün-schwarze Haushälter wollen nach Priorität ordnen. Landtag Baden-Württemberg

Edith Sitzmann (r) (Bündnis 90/Die Grünen), Finanzministerin von Baden-Württemberg. Foto: Sebastian Gollnow/Archivbild (Quelle: dpa)

Welche Mehrausgaben des Landes sind unbedingt nötig? Die Haushaltskommission der grün-schwarzen Landesregierung will am Sonntag damit beginnen, die gewünschten Mehrausgaben der Ministerien nach Wichtigkeit zur sortieren. In der Sitzung am Donnerstag ging es hingegen im Wesentlichen um Verfahrensfragen, wie ein Sprecher von Finanzministerin Edith Sitzmann (Grüne) sagte. Die Sitzung am Sonntag soll mehrere Stunden dauern. Ob dann Beschlüsse gefasst werden, war zunächst offen. Es geht um den neuen Haushalt des Landes für die Jahre 2021 und 2022. Die Ministerien haben deutlich mehr Ausgabenwünsche angemeldet, als finanziell machbar sind.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal