Sie sind hier: Home > Regional > Stuttgart >

SPD-Landeschef kann sich Neuauflage von Grün-Rot vorstellen

Stuttgart  

SPD-Landeschef kann sich Neuauflage von Grün-Rot vorstellen

10.10.2019, 06:54 Uhr | dpa

SPD-Landeschef kann sich Neuauflage von Grün-Rot vorstellen. Landesvorsitzender der SPD Baden-Württemberg Stoch

Andreas Stoch, Landesvorsitzender der SPD Baden-Württemberg sowie Fraktionsvorsitzender der Partei. Foto: Sebastian Gollnow/dpa (Quelle: dpa)

SPD-Landeschef Andreas Stoch kann sich die Neuauflage eines grün-roten Bündnisses in Baden-Württemberg nach der Landtagswahl 2021 vorstellen. Er habe in der grün-roten Regierung von 2011 bis 2016 als Kultusminister gut mit Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) zusammengearbeitet. "Deswegen schließe ich ein Bündnis mit den Grünen nicht aus", sagte Stoch der Deutschen Presse-Agentur in Stuttgart. "Entscheidend ist, mit welchem Partner man möglichst viel sozialdemokratische Politik umsetzen kann." Die grün-rote Landesregierung habe funktioniert. "Mit der CDU wären unsere Schnittmengen ein bisschen spärlicher", meinte Stoch.

Die SPD war 2011 mit einem Wahlergebnis von 23,1 Prozent in eine Koalition mit den Grünen gegangen, die mit 24,2 Prozent nur etwas stärker waren. Bei der Landtagswahl 2016 rutschte die SPD aber auf 12,7 Prozent ab. Es reichte damals nicht für die Fortsetzung von Grün-Rot. Einige Sozialdemokraten haben deshalb lange mit Verbitterung auf die gemeinsame Regierungszeit mit den Grünen zurückgesehen. Der Vorwurf gegen Kretschmann lautete, er habe den Roten zu wenig Raum für die eigene Profilierung gelassen.

In einer Umfrage von Infratest dimap im Auftrag von SWR und "Stuttgarter Zeitung" vom September dieses Jahres stand die SPD bei 8 Prozent, während die Grünen eine Rekordmarke von 38 Prozent erreichten. Bei ähnlichen Zahlen zur Landtagswahl 2021 könnte es für Grün-Rot reichen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal