Sie sind hier: Home > Regional > Stuttgart >

Polizei warnt vor Aufflammen gewalttätiger Proteste

Stuttgart  

Polizei warnt vor Aufflammen gewalttätiger Proteste

14.10.2019, 15:30 Uhr | dpa

Nach teils heftigen Ausschreitungen mit verletzten Polizisten bei einer Kurden-Demonstration in Stuttgart hat die Gewerkschaft der Polizei (GdP) vor weiteren gewalttätigen Protesten im Südwesten gewarnt. Man sehe in der Entwicklung in dem syrischen Konfliktgebiet ein "hohes Risiko für ein Aufflammen gewalttätiger Protestaktionen auch in Deutschland und Baden-Württemberg", teilte die Gewerkschaft am Montag mit. "Jede Form von Gewalt ist unakzeptabel. Sie wird und darf nicht toleriert werden", sagte GdP-Landeschef Hans-Jürgen Kirstein. Eine Situation wie bei den Kurdenprotesten Ende der 90er könne sich erneut schnell entwickeln. Eine Eskalation könne die Sicherheitsstrukturen im Land an ihre Grenzen führen.

In der Stuttgarter Innenstadt hatte es am Samstag nach einer Demonstration von Kurden gegen die türkische Militäroffensive in Nordsyrien teils heftige Ausschreitungen gegeben. Mehr als zwanzig Polizisten wurden dabei leicht verletzt.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal