Sie sind hier: Home > Regional > Stuttgart >

Übung Terrorfall: Leistungsschau von Polizei und Bundeswehr

Stuttgart  

Übung Terrorfall: Leistungsschau von Polizei und Bundeswehr

17.10.2019, 05:11 Uhr | dpa

Polizei und Bundeswehr wollen im Südwesten den gemeinsamen Kampf gegen den Terror in noch nie da gewesener Form üben. Vor einer Stabsrahmenübung am Freitag und einer Großübung am Samstag wollen sich alle teilnehmenden Organisationen heute der Öffentlichkeit vor der Albkaserne in Stetten am kalten Markt (Kreis Sigmaringen) präsentieren. Dabei soll etwa der Einsatz von Drohnen vorgeführt werden.

Bei der Übung BWTEX (Baden-Württembergische Terrorismusabwehr Exercise) mit insgesamt 2500 Teilnehmern handelt es sich nach Angaben des baden-württembergischen Innenministeriums um "die größte Übung dieser Art, die je in Deutschland durchgeführt wurde". Beim Testfall der Übung - einem simulierten Anschlag mehrerer Täter in einer belebten Fußgängerzone in Konstanz - werden auch gepanzerte Fahrzeuge und Hubschrauber eingesetzt. Beim Szenario kommt es - in der Theorie - zu bis zu 30 Toten und bis zu 70 Verletzten. Die Polizei ist dabei so überlastet, dass sie die Hilfe der Bundeswehr anfordern muss. Mit weiteren Details hält sich das Innenministerium noch zurück, da die Einsatzkräfte vorher nicht zu viel wissen sollen.

Die eigentliche BWTEX-Übung besteht dann zum einen aus einer Stabsrahmenübung am Freitag, die eher theoretischer Natur ist und hinter verschlossenen Türen stattfindet. Einen Tag später findet dann die Vollübung auf dem Truppenübungsplatz statt, bei der es auch um die Rettung von "Verletzten" und deren Weitertransport gehen soll.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal