Sie sind hier: Home > Regional > Stuttgart >

Uniklinik-Mitarbeiter bekommen mehr Geld

Stuttgart  

Uniklinik-Mitarbeiter bekommen mehr Geld

06.11.2019, 07:22 Uhr | dpa

Die 25 000 nicht-ärztlichen Beschäftigten der vier Unikliniken in Baden-Württemberg bekommen mehr Geld. Nach Warnstreiks in Freiburg, Tübingen, Ulm und Heidelberg ist in den Verhandlungen am Dienstag ein Durchbruch erzielt worden. Das bestätigte ein Sprecher der Gewerkschaft Verdi heute Morgen.

Ihr Lohn steigt den Angaben zufolge rückwirkend zum 1. November um 4,1 Prozent. Zum 1. Februar 2021 kommen noch einmal 3 Prozent hinzu. Auszubildende erhalten in zwei Stufen 130 Euro mehr und eine Prämie von 450 Euro zum Berufsstart. Zudem haben die Tarifparteien vereinbart, die Gehälter von Pflegekräfte zusätzlich um 200 Euro anzuheben. Die Laufzeit des Tarifvertrages beträgt 28 Monate.

Vor der dritten Verhandlungsrunde am Dienstag waren Mitarbeiter in Tübingen, Freiburg, Ulm und Heidelberg in den Ausstand getreten. An den Warnstreiks in dieser Woche beteiligten sich Verdi zufolge bis zu 2800 Menschen.

Die Tarifkommission der Gewerkschaft muss dem Ergebnis am Freitag noch zustimmen. Von dem Abschluss sind nicht nur Pfleger betroffen, sondern auch Techniker, Laboranten und Hausmeister. Die Ärzte an den Kliniken fallen unter den Tarifvertrag der Ärzte der Länder.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: