Sie sind hier: Home > Regional > Stuttgart >

Ministerium befürchtet Probleme mit Anschlusszügen

Stuttgart  

Ministerium befürchtet Probleme mit Anschlusszügen

12.11.2019, 13:53 Uhr | dpa

Wartet der nächste Zug noch? Bahnreisenden im Südwesten droht neuer Ärger durch eine Änderung bei der Steuerung von Bahnanschlüssen. Von Dezember an gibt die DB Netz AG ihre Steuerungsfunktion für Anschlusszüge ab. Das Management dieses Bereichs werde damit künftig noch komplizierter, warnte Uwe Lahl, Amtschef im Verkehrsministerium, am Dienstag in Stuttgart. Man müsse ein Verfahren hinbekommen, in dem die Bahnunternehmen miteinander kommunizierten. Da es deutlich mehr Unternehmen auf dem Markt gebe, steige auch der Koordinationsaufwand. Das Land müsse eine zufriedenstellende Lösung sicherstellen. Man finde den Rückzug der DB Netz zwar falsch. Der Rückzug sei aber auch eine Chance, künftig bessere Entscheidungen zu treffen, weil die DB Netz in der Vergangenheit nicht alles perfekt gemacht habe.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal