Sie sind hier: Home > Regional > Stuttgart >

Ex-VfB-Präsident Dietrich: Keinen Favoriten als Nachfolger

Stuttgart  

Ex-VfB-Präsident Dietrich: Keinen Favoriten als Nachfolger

14.12.2019, 13:47 Uhr | dpa

Ex-VfB-Präsident Dietrich: Keinen Favoriten als Nachfolger. Wolfgang Dietrich

Der vormalige VfB-Präsident Wolfgang Dietrich. Foto: Christoph Schmidt/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Wolfgang Dietrich hat keinen Favoriten für seine Nachfolge als Präsident des VfB Stuttgart. "Ich wünsche jedem beim VfB alles Gute, selbstverständlich", sagte der 71-Jährige der Deutschen Presse-Agentur einen Tag vor der Mitgliederversammlung am Sonntag (13.00 Uhr). Dort haben die Mitglieder des Fußball-Zweitligisten die Wahl zwischen Claus Vogt und Christian Riethmüller. Dietrich war nach der abgebrochenen Mitgliederversammlung im Sommer von seinem Amt zurückgetreten.

Im Austausch mit der Vereinsführung stehe er nicht, sagte Dietrich. "Ich habe keinen Kontakt gesucht, deswegen bedauere ich das auch nicht." Bei der Versammlung in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle werde er nicht dabei sein.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal