Sie sind hier: Home > Regional > Stuttgart >

Lucha appelliert bei geplanten Reisen an Vernunft

Stuttgart  

Lucha appelliert bei geplanten Reisen an Vernunft

26.02.2020, 15:08 Uhr | dpa

Lucha appelliert bei geplanten Reisen an Vernunft. Manne Lucha hält eine Rede

Manne Lucha, Gesundheitsminister von Baden-Württemberg, hält eine Rede. Foto: Felix Kästle/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Gesundheitsminister Manne Lucha (Grüne) appelliert mit Blick auf geplante Italien-Aufenthalte oder Reisen in andere vom Coronavirus betroffene Gebiete an die Vernunft der Bevölkerung. Die Menschen sollten "nicht gerade dahin gehen, wo die Lage noch unübersichtlich ist", sagte er am Mittwoch in Stuttgart. Zu einer freien Gesellschaft gehörten auch das Umplanen und der Verzicht. Am Dienstagabend war bekannt geworden, dass sich ein 25 Jahre alter Mann aus dem Kreis Göppingen vermutlich während einer Italienreise in Mailand angesteckt hatte. Er sei nach seiner Rückkehr mit grippeähnlichen Symptomen erkrankt und habe Kontakt mit dem Gesundheitsamt aufgenommen, teilte das Gesundheitsministerium mit.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal