Sie sind hier: Home > Regional > Stuttgart >

Stuttgart: Polizei löst Corona-Party auf – Drogen sichergestellt

Konsum von Drogen  

Polizei löst Corona-Party in Stuttgart auf

30.03.2020, 15:27 Uhr | dpa

Stuttgart: Polizei löst Corona-Party auf – Drogen sichergestellt. Ein Blaulicht leuchtet an einem Streifenwagen: Die Polizei nahm am Wochenende eine Corona-Party hoch.  (Quelle: dpa/Monika Skolimowska/zb/Symbolbild)

Ein Blaulicht leuchtet an einem Streifenwagen: Die Polizei nahm am Wochenende eine Corona-Party hoch. (Quelle: Monika Skolimowska/zb/Symbolbild/dpa)

Die Stuttgarter Polizei hat eine Party beendet. Die anwesenden Männer hielten sich nicht an das Infektionsschutzgesetz während der Corona-Krise. 

Corona-Party mit Drogen: So lässt sich ein Einsatz der Stuttgarter Polizei am Sonntagabend zusammenfassen. Wie ein Sprecher der Polizei am Montag mitteilte, wurden in einer Wohnung in Stuttgart neun Männer im Alter zwischen 16 Jahren und 24 Jahren entdeckt, die dort Marihuana geraucht hatten.

Die Polizei fand etwas Rauschgift, das aber keinem der Anwesenden eindeutig zugeordnet werden konnte. Jedoch wurden bei einem 17-Jährigen mehrere Tausend Euro gefunden, die beschlagnahmt wurden. Der junge Mann sei der Polizei als Rauschgifthändler bekannt. Ob das Geld aus dem Handel mit der Droge stammt, war unklar.

Sicher ist, dass alle neun Männer mit einem Bußgeld rechnen müssen, weil sie mit ihrem Treffen gegen das Infektionsschutzgesetz in der Coronakrise verstoßen haben. Die Beamten waren gegen 19.30 Uhr alarmiert worden, weil es in der Wohnung zu laut war.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal