Sie sind hier: Home > Regional > Stuttgart >

Wegen Corona fehlt auch Rettungshunden Geld

Stuttgart  

Wegen Corona fehlt auch Rettungshunden Geld

25.11.2020, 08:00 Uhr | dpa

Wegen der Corona-Krise mangelt es auch den Rettungshundestaffeln des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) an Geld. Monatelang durften beispielsweise keine Kurse zum Thema Erste Hilfe am Hund angeboten werden, wie Bereitschaftsleiter Matthias Becker vom DRK Stuttgart der "Stuttgarter Zeitung" und den "Stuttgarter Nachrichten" (Mittwoch) sagte. Auch hätten sie keine Vorführungen in der Stadt machen können und die vorweihnachtliche Sammelaktion in der Innenstadt könne nicht wie gewohnt stattfinden. "Das hat fast einen Totalausfall an Spenden für das Jahr 2020 zur Folge", sagte Becker.

Finanzielle Unterstützung habe der Kreisverband zwar über das Corona-Hilfsprogramm für Vereine des Landes Baden-Württemberg beim DRK-Landesverband beantragt. Das Geld sei aber noch nicht da, sagte Mira Hawlik vom Kreisverband Stuttgart den Zeitungen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal