Sie sind hier: Home > Regional > Ulm >

Ulm: Die schönsten Parks in Ulm für Erholung und Aktivitäten

Grüne Oasen  

Die schönsten Parks in Ulm für Erholung und Aktivitäten

| t-online

Ulm: Die schönsten Parks in Ulm für Erholung und Aktivitäten. Park Friedrichsau an der Donau in Ulm: Auf dem Parkgelände befindet sich auch der Tierpark der Stadt.  (Quelle: imago images/imagebroker/Bahnmüller)

Park Friedrichsau an der Donau in Ulm: Auf dem Parkgelände befindet sich auch der Tierpark der Stadt. (Quelle: imagebroker/Bahnmüller/imago images)

Wer meint, dass Ulm wie auch die Bayrische „Schwester“ Neu-Ulm nicht gerade üppig mit Grün bestückt sind, der irrt. In der Stadt gibt es sogar ziemlich viele grüne Oasen. Wir verraten Ihnen, welche Parks einen Abstecher Wert sind.

1. Friedrichsau

Die Friedrichsau ist die größte Grünfläche in Ulm und Neu-Ulm und heute beliebtes Naherholungsgebiet. Auf rund zwei Kilometern entlang der Donau lädt sie zum Verweilen ein.

Ob Spielplätze und Minigolf für Familien; Biergärten und Gaststätten zum Einkehren; gut ausgebaute Wege für Jogger, kleine Seen zum Entspannen, oder aber eine Calisthenics-Anlage für das Ganzkörpertraining – hier ist für jeden etwas dabei. Die Parkanlage besteht mittlerweile seit 1811; 1980 wurde die „Au“ anlässlich der Landesgartenschau umgestaltet.

Auf dem Gelände der Friedrichsau befindet sich heute auch der Tiergarten Ulm mit Aquarium und Tropenhaus. Ziegen, Bären, Alpakas und Krokodilen sowie Fischen, die über einen begehbaren Glastunnel zu beobachten sind, können hier bestaunt werden. Ebenfalls erwähnenswert: Der Festplatz in der Friedrichsau. Hier locken im Frühjahr und Sommer etwa das Kulturfestival „Ulmer Zelt“ oder auch das „Ulmer Volksfest“ Gäste aus nah und fern in die Stadt.


Trenner

2. Glacis Stadtpark Neu-Ulm 

Die anstehende gemeinsame Landesgartenschau von Ulm und Neu-Ulm 1980 nahm man auch auf der anderen Seite der Donau zum Anlass, um den Glacis-Stadtpark wieder aufzumöbeln. Unter anderem zu sehen: die Mauern der ehemaligen Bundesfestung sowie der Wasserturm. Gleich nebenan können Besucher dieses Parks in Ulm eine besondere Kugelplastik bewundern: Sie stammt aus dem Jahr 1988 und wurde von Walter Zeischegg erschaffen.

Auch im Glacis Stadtpark darf eine Konzertbühne nicht fehlen – sie lockt im Sommer zu zahlreichen Konzerten oder auch Theateraufführungen. Natürlich gibt es aber auch Wasserspiele, einen Kinderspielplatz und Einkehrmöglichkeiten in dem gepflegten Ulmer Park.

 


Trenner

3. Botanischer Garten 

1981 gegründet, zählt der Botanische Garten der Universität Ulm heute mit einer Fläche von rund 28 Hektar zu den größten Universitätsgärten in Deutschland. In der Gewächshausanlage am Oberen Eselsberg können jede Menge tropische Nutz-, Heil- und Zierpflanzen begutachtet werden. Auch verschiedene Themengärten, wie etwa ein Farntal oder ein Apothekergarten, laden zu einem spannenden Rundhang ein.

Im südlichen Teil des Botanischen Gartens, der die großen und kleinen Besucher durch Wälder und entlang bunter Wiesen führt, befinden sich ein Rosarium, ein Bauerngarten, Streuobstwiesen und Dreifelderwirtschaft. Im Arboretum, also dem Baumgarten, gibt es etwa 700 verschiedene Gehölze zu sehen. Dieser Park in Ulm sei allen Botanik Fans ans Herz gelegt.


Trenner

4. Rosengarten Ulm 

Der Rosengarten in Ulm ist ein wahres Kleinod der Stadt. Etwa 200 verschiedene Rosensorten, insgesamt weit mehr als 1.000 Einzelexemplare, sind in diesem Ulmer Park auf 3.000 Quadratmetern gepflanzt. Jedoch nicht willkürlich, sondern nach einem speziellen Farbkonzept. Das kann sich sehen lassen!

2007 wurde der Rosengarten, der am Donauufer zwischen Herd- und Gänstorbrücke liegt, umfangreich umgestaltet. Unter Mitwirkung der Rosenfreunde Ulm, die neben der Stadt für die Pflege verantwortlich sind, gab es zahlreiche Neupflanzungen. Offiziell wiedereröffnet wurde der Rosengarten dann 2008.


Trenner

5. Duft- und Tastgarten 

Ein Pfad im Duft- und Tastgarten Ulm: Er ist die älteste Anlage dieser Art in Deutschland.  (Quelle: tourismus.ulm.de)Ein Pfad im Duft- und Tastgarten Ulm: Er ist die älteste Anlage dieser Art in Deutschland. (Quelle: tourismus.ulm.de)

Ein wahres Erlebnis für die Sinne ist ein Besuch im Duft- und Tastgarten in Ulm. Wie es der Name schon verrät, können sich kleine und große Gäste durch den Park fühlen und riechen. Der Duft- und Tastgarten liegt mitten in der Stadt, aber dennoch ruhig am Kobelgraben.

Die älteste Anlage ihrer Art in Deutschland begrüßt am Eingang mit einer Übersichtskarte, bevor ein Leitsystem weiter durch den Garten führt – natürlich immer die verschiedensten Gerüche und Strukturen der Gehölze und Stauden im Fokus. Besonders ist auch der Brunnen von Herbert Dreiseitel, der durch seine speziell geformten Schalen das Wasser in pulsierende Achterbewegungen versetzt. Auch dies kann man fühlen – probieren Sie es aus!

Trenner

6. NewTec Pumptrack

In der Natur lässt sich aber nicht nur entspannen – es geht auch anders. Actionfans kommen auf dem NewTec Pumptrack voll auf ihre Kosten. Die Strecke ist speziell für Mountainbiker ausgelegt und ist am Oberen Eselsberg. Die Biker versuchen hier ganz ohne Treten auszukommen und sich lediglich mit Hochdrücken des Körpers auf dem Parcours fortzubewegen. Das macht auch für Einsteiger Lust, zuzuschauen und es selbst auszuprobieren!

Verwendete Quellen:
  • Eigene Recherche

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal