Sie sind hier: Home > Regional > Ulm >

TSG Tübingen gegen SKV Rutesheim: Wichtiger Dreier für Rutesheim

Verbandsliga  

Wichtiger Dreier für Rutesheim

05.10.2019, 18:25 Uhr | Sportplatz Media

TSG Tübingen gegen SKV Rutesheim: Wichtiger Dreier für Rutesheim. Wichtiger Dreier für Rutesheim (Quelle: Sportplatz Media)

Verbandsliga: TSG Tübingen – SKV Rutesheim 1:5 (1:4) (Quelle: Sportplatz Media)

Mit 1:5 verlor die TSG am vergangenen Samstag zu Hause deutlich gegen Rutesheim. Auf dem Papier ging der SKV als Favorit ins Spiel gegen die TSG Tübingen – der Verlauf der 90 Minuten zeigte, weshalb dem so war. Das Match war erst wenige Momente alt, als vor 50 Zuschauern bereits der erste Treffer fiel. Christoph Hollnberger war es, der in der dritten Minute zur Stelle war. Der SKV Rutesheim zeigte sich wenig beeindruckt. In der vierten Minute schlug Joshua Schneider mit dem Ausgleich zurück. Keven Müller trug sich in der siebten Spielminute in die Torschützenliste ein. Robin Münst witterte seine Chance und schoss den Ball zum 3:1 für Rutesheim ein (33.). Mit dem 4:1 von Gianluca Crepaldi für die Gäste war das Spiel eigentlich schon entschieden (39.). Der SKV hatte die Chancen genutzt und blickte zur Pause auf einen deutlichen Vorsprung. Der SKV Rutesheim wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Mustafa Uslu kam für Müller (60.). Eigentlich war Tübingen schon geschlagen, als Luca Alberici das Leder zum 1:5 über die Linie beförderte (64.). Das Heimteam nahm in der 66. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Nicolas Bok für Adrian Braun vom Platz ging. In der 72. Minute stellte die TSG personell um: Per Doppelwechsel kamen Simeon Zahn und David Haar auf den Platz und ersetzten Noah Dörre und Kay Rosmer. Referee Timo Lämmle (Kernen im Remstal) beendete das Spiel und die TSG Tübingen steckt weiter in der Krise. Im Kellerduell gegen Rutesheim kam man unter die Räder.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Tübingen hat bisher alle fünf Punkte zuhause geholt. Die TSG befindet sich derzeit im Tabellenkeller. Die Durchlässigkeit im Abwehrspiel der TSG Tübingen ist deutlich zu hoch. 30 Gegentreffer – kein Team der Verbandsliga fing sich bislang mehr Tore ein. Mit nun schon sechs Niederlagen, aber nur einem Sieg und zwei Unentschieden sind die Aussichten von Tübingen alles andere als positiv. Für die TSG sprangen in den letzten fünf Spielen nur drei Punkte heraus.

Der SKV holte auswärts bisher nur sechs Zähler. Der SKV Rutesheim findet sich derzeit in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang elf. Die Stärke von Rutesheim liegt in der Offensive – mit insgesamt 20 erzielten Treffern. In dieser Saison sammelte der SKV Rutesheim bisher vier Siege und kassierte fünf Niederlagen.

Die Verteidigung bleibt die Achillesferse der TSG Tübingen. Nach der Niederlage gegen Rutesheim ist Tübingen aktuell das defensivschwächste Team der Verbandsliga. Nächster Prüfstein für die TSG ist auf gegnerischer Anlage der TSV Heimerdingen (Sonntag, 15:00 Uhr). Tags zuvor misst sich der SKV Rutesheim mit dem FC Wangen.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal