Sie sind hier: Home > Regional > Ulm >

Calcio Leinfelden-Echterdingen gegen VfL Sindelfingen: Remis dank „Last-Minute- Quartuccio “

Verbandsliga  

Remis dank „Last-Minute- Quartuccio “

13.10.2019, 18:27 Uhr | Sportplatz Media

Calcio Leinfelden-Echterdingen gegen VfL Sindelfingen: Remis dank „Last-Minute- Quartuccio “. Remis dank „Last-Minute- Quartuccio “ (Quelle: Sportplatz Media)

Verbandsliga: Calcio Leinfelden-Echterdingen – VfL Sindelfingen 3:3 (2:2) (Quelle: Sportplatz Media)

Im Spiel von Calcio Leinfelden-Echterdingen gegen den VfL Sindelfingen gab es Tore am laufenden Band. Am Ende teilten sich sich beide Kontrahenten die Punkte beim Stand von 3:3. Wer im Aufeinandertreffen die Nase vorn haben würde, war vorab schwer auszumachen. Die Ausgeglichenheit zwischen den beiden Mannschaften zeigte sich letztlich im Endergebnis.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Das Match war erst wenige Momente alt, als vor 100 Zuschauern bereits der erste Treffer fiel. Marc Hetzel war es, der in der dritten Minute zur Stelle war. Sindelfingen machte weiter Druck und erhöhte den Spielstand im Eilschritt durch einen Treffer von Ivan Vargas Müller (5.). Für das 1:2 von Calcio zeichnete Valentino Stepcic verantwortlich (19.). Das letzte Tor der turbulenten Startphase markierte Lukas Zweigle in der 30. Minute. Zur Halbzeit war die Partie noch vollkommen offen. Remis lautete das Zwischenresultat. In der 59. Minute wechselte Calcio Leinfelden-Echterdingen Gökhan Gümüssu für Panagiotis Karastergios ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Der VfL Sindelfingen nahm in der 63. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Hetzel für Andre Simao vom Platz ging. Oliver Glotzmann beförderte das Leder zum 3:2 des Gasts in die Maschen (84.). Die reguläre Spielzeit war bereits abgelaufen, als Carmelo Quartuccio für Calcio zum 3:3 traf (92.). Am Ende stand es zwischen dem Heimteam und Sindelfingen pari.

Ein Punkt reichte Calcio Leinfelden-Echterdingen, um in der Tabelle aufzusteigen. Mit nun 15 Punkten steht Calcio auf Platz acht. Vier Siege, drei Remis und drei Niederlagen tragen zur Momentaufnahme von Calcio Leinfelden-Echterdingen bei. Sieben Spiele ist es her, dass Calcio zuletzt eine Niederlage kassierte.

Der VfL Sindelfingen holte auswärts bisher nur sieben Zähler. Mit 20 ergatterten Punkten steht Sindelfingen auf Tabellenplatz drei. Die Offensivabteilung des VfL Sindelfingen funktioniert bislang zuverlässig wie ein Schweizer Uhrwerk und schlug bereits 25-mal zu. Sindelfingen verbuchte insgesamt sechs Siege, zwei Remis und drei Niederlagen. Den Maximalertrag von 15 Punkten aus den vergangenen fünf Spielen verfehlte Sindelfingen deutlich. Insgesamt nur sieben Zähler weist der VfL Sindelfingen in diesem Ranking auf.

Kommende Woche tritt Calcio Leinfelden-Echterdingen bei der TSG Hofherrnweiler-Unterrombach an (Samstag, 16:00 Uhr), am gleichen Tag genießt der VfL Sindelfingen Heimrecht gegen den FSV Hollenbach.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal