Sie sind hier: Home > Regional > Ulm >

1. FC Heiningen gegen SKV Rutesheim: Catanzano trifft: Rutesheim deklassiert Heiningen

Verbandsliga  

Catanzano trifft: Rutesheim deklassiert Heiningen

01.11.2019, 15:56 Uhr | Sportplatz Media

1. FC Heiningen gegen SKV Rutesheim: Catanzano trifft: Rutesheim deklassiert Heiningen. Catanzano trifft: Rutesheim deklassiert Heiningen (Quelle: Sportplatz Media)

Verbandsliga: 1. FC Heiningen – SKV Rutesheim 1:7 (0:6) (Quelle: Sportplatz Media)

Rutesheim kannte mit seinem hoffnungslos unterlegenen Gegner keine Gnade und trug einen 7:1-Erfolg davon.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Kaum war der Anpfiff ertönt, ging es vor 202 Zuschauern bereits flott zur Sache. Collin Schulze stellte die Führung der Gäste her (6.). Die SKV machte weiter Druck und erhöhte den Spielstand im Eilschritt durch einen Treffer von Salvatore Catanzano (9.). Mit dem 3:0 von Jan Frederik Constantin Kogel für die SKV Rutesheim war das Spiel eigentlich schon entschieden (25.). Catanzano sorgte mit einem lupenreinen Hattrick für das 6:0 (33./36./45.) aus der Perspektive von Rutesheim. In der 39. Minute wechselte der 1. FC Heiningen Roberto Nicolosi für Marius Nuding ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Die SKV dominierte das Geschehen in Durchgang eins nach Belieben und schenkte dem Heiningen bis zur Pause einen drückenden Rückstand ein. Andre Kriks erzielte in der 56. Minute den Ehrentreffer für den 1. FC Heiningen. In der 58. Minute stellte das Heimteam personell um: Per Doppelwechsel kamen Justin Hrabar und Erik Luther Edwardson auf den Platz und ersetzten Ferhat Hamamci und Robin Reichert. Die SKV Rutesheim nahm in der 60. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Catanzano für Robin Münst vom Platz ging. Eigentlich war der Heiningen schon geschlagen, als Schulze das Leder zum 1:7 über die Linie beförderte (64.). Mit dem Schlusspfiff durch Referee Andreas Wieczorek (Gerlingen) fuhr Rutesheim einen Kantersieg ein, der sich schon vor der Halbzeitpause abgezeichnet hatte.

Der 1. FC Heiningen muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 2 Gegentreffer pro Spiel. Fünf Siege, zwei Remis und sechs Niederlagen hat der Heiningen derzeit auf dem Konto. Die Lage des 1. FC Heiningen bleibt angespannt. Gegen die SKV musste man zum zweiten Mal in Folge die Punkte abgeben.

Die Stärke der SKV Rutesheim liegt in der Offensive – mit insgesamt 32 erzielten Treffern. Mit sechs Siegen weist die Bilanz von Rutesheim genauso viele Erfolge wie Niederlagen auf. Folgerichtig findet man sich im Tabellenmittelfeld wieder. Die letzten Resultate der SKV konnten sich sehen lassen – zehn Punkte aus fünf Partien.

Mit diesem Sieg zog die SKV Rutesheim am Heiningen vorbei auf Platz sechs. Der 1. FC Heiningen fiel auf die achte Tabellenposition.

Der Heiningen stellt sich am Sonntag (14:30 Uhr) beim TSV Heimerdingen vor, einen Tag vorher und zur selben Zeit empfängt Rutesheim den TSV Berg.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Letzte Chance auf Schnäppchen im Sale!
bei MADELEINE
Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal