Sie sind hier: Home > Regional > Ulm >

TSV Essingen gegen TSV Heimerdingen: Heimerdingen bezwingt Essingen

Verbandsliga  

Heimerdingen bezwingt Essingen

02.11.2019, 16:56 Uhr | Sportplatz Media

TSV Essingen gegen TSV Heimerdingen: Heimerdingen bezwingt Essingen. Heimerdingen bezwingt Essingen (Quelle: Sportplatz Media)

Verbandsliga: TSV Essingen – TSV Heimerdingen 1:2 (0:1) (Quelle: Sportplatz Media)

Mit 1:2 verlor Essingen am vergangenen Samstag zu Hause gegen Heimerdingen. Mit breiter Brust war Essingen zum Duell mit dem TSV Heimerdingen angetreten – der Spielverlauf ließ beim TSV Essingen jedoch Ernüchterung zurück.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Der erste Durchgang neigte sich dem Ende zu, als Michele Ancona vor 120 Zuschauern erfolgreich war. Heimerdingen nahm die knappe Führung mit in die Kabine. In der Pause stellte der TSV Essingen personell um: Per Doppelwechsel kamen Simon Knecht und Jermain Ibrahim auf den Platz und ersetzten Ceyhan Dayan und Niklas Groiß. Murat Öztürk machte in der 56. Minute das 2:0 des TSV Heimerdingen perfekt. Essingen wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Manuel Hegen kam für Julian Biebl (57.). Die Heimmannschaft nahm in der 68. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Tamas Herbaly für Andre Alexandre de Barros Junior vom Platz ging. Kurz vor Ultimo war noch Fabian Weiß zur Stelle und zeichnete für das erste Tor des TSV Essingen verantwortlich (83.). Mit dem Ende der Spielzeit strich Heimerdingen gegen Essingen die volle Ausbeute ein.

Die Heimbilanz des TSV Essingen sieht sehr traurig aus. Nur dreimal gewann Essingen bisher auf dem eigenen Platz. Mit 18 gesammelten Zählern hat der TSV Essingen den achten Platz im Klassement inne. Essingen verbuchte insgesamt fünf Siege, drei Remis und fünf Niederlagen. Mit dem Gewinnen tut sich der TSV Essingen weiterhin schwer, sodass man schon das dritte Spiel sieglos blieb.

Der TSV Heimerdingen holte auswärts bisher nur vier Zähler. Die Gäste belegen mit zehn Punkten einen direkten Abstiegsplatz. Heimerdingen bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt drei Siege, ein Unentschieden und neun Pleiten. Den Maximalertrag von 15 Punkten aus den vergangenen fünf Spielen verfehlte Heimerdingen deutlich. Insgesamt nur vier Zähler weist der TSV Heimerdingen in diesem Ranking auf.

Mehr als 2,85 Tore pro Spiel musste der TSV Heimerdingen im Schnitt hinnehmen – ein deutliches Zeichen dafür, wo der Schuh in der bisherigen Spielzeit drückt. Zum Vergleich: Essingen kassierte insgesamt gerade einmal 1,31 Gegentreffer pro Begegnung.

Der TSV Essingen stellt sich am Samstag (14:30 Uhr) beim SV Fellbach vor, einen Tag später und zur selben Zeit empfängt Heimerdingen den 1. FC Heiningen.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: