Sie sind hier: Home > Regional > Ulm >

VfL Sindelfingen gegen TSG Hofherrnweiler-Unterrombach: Der Joker sticht: Mohr macht den Sieg klar

Verbandsliga  

Der Joker sticht: Mohr macht den Sieg klar

09.11.2019, 16:56 Uhr | Sportplatz Media

VfL Sindelfingen gegen TSG Hofherrnweiler-Unterrombach: Der Joker sticht: Mohr macht den Sieg klar. Der Joker sticht: Mohr macht den Sieg klar (Quelle: Sportplatz Media)

Verbandsliga: VfL Sindelfingen – TSG Hofherrnweiler-Unterrombach 2:1 (1:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Der VfL Sindelfingen gewann das Samstagsspiel gegen die TSG Hofherrnweiler-Unterrombach mit 2:1. Ein Spaziergang war der Erfolg am Ende jedoch nicht für Sindelfingen.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

150 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für die Heimmannschaft schlägt – bejubelten in der 37. Minute den Treffer von Oliver Glotzmann zum 1:0. Zur Pause war der VfL Sindelfingen im Fahrwasser und verbuchte eine knappe Führung. David Weisensee, der von der Bank für Jeton Avduli kam, sollte für neue Impulse bei der TSG Hofherrnweiler sorgen (54.). Weisensee war zur Stelle und markierte das 1:1 der Gäste (64.). Sindelfingen stellte in der 70. Minute personell um: Alex Markzel Aleman Solis ersetzte Marc Hetzel und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Hofherrnweiler nahm in der 73. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Nicola Zahner für Daniel Rembold vom Platz ging. Frederick Mohr wurde zum Helden des Spiels, als er den VfL Sindelfingen mit einem Treffer kurz vor dem Abpfiff (87.) doch noch in Front brachte. Mit dem Ende der Spielzeit strich Sindelfingen gegen die TSG Hofherrnweiler-Unterrombach die volle Ausbeute ein.

Trotz der drei Zähler machte der VfL Sindelfingen im Klassement keinen Boden gut. Sieben Siege, drei Remis und vier Niederlagen hat Sindelfingen derzeit auf dem Konto.

Die TSG Hofherrnweiler holte auswärts bisher nur vier Zähler. Hofherrnweiler krebst im Tabellenkeller herum – aktueller Tabellenplatz: 14. Mit erst 19 erzielten Toren hat die TSG Hofherrnweiler-Unterrombach im Angriff Nachholbedarf. Die TSG Hofherrnweiler kassiert weiterhin fleißig Niederlagen, deren Zahl sich mittlerweile auf acht summiert. Ansonsten stehen noch vier Siege und drei Unentschieden in der Bilanz. Hofherrnweiler ließ in den letzten fünf Spielen einiges vermissen und sicherte sich nur einmal die Maximalausbeute.

Der VfL Sindelfingen ist am kommenden Samstag zu Gast bei der TSG Tübingen. Am 23.11.2019 empfängt die TSG Hofherrnweiler-Unterrombach in der nächsten Partie Tübingen.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUniceftchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal