Sie sind hier: Home > Regional > Ulm >

TSV Heimerdingen gegen 1. FC Heiningen: Heimerdingen hat Luft nach oben

Verbandsliga  

Heimerdingen hat Luft nach oben

10.11.2019, 17:26 Uhr | Sportplatz Media

TSV Heimerdingen gegen 1. FC Heiningen: Heimerdingen hat Luft nach oben. Heimerdingen hat Luft nach oben (Quelle: Sportplatz Media)

Verbandsliga: TSV Heimerdingen – 1. FC Heiningen 2:0 (0:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Der TSV Heimerdingen kam am Sonntag zu einem 2:0-Erfolg gegen den 1. FC Heiningen. Vor dem Match war man von einer Begegnung zweier ebenbürtiger Mannschaften ausgegangen. Nach 90 Minuten hatte schließlich Heimerdingen die Nase vorn.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Im ersten Durchgang tasteten sich die beiden Mannschaft lediglich ab, Tore gab es nicht zu verzeichnen. 150 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für den TSV Heimerdingen schlägt – bejubelten in der 46. Minute den Treffer von Murat Öztürk zum 1:0. In der 66. Minute wechselte der Heiningen Lennart Zaglauer für Erik Luther Edwardson ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. In der 70. Minute brachte Tim Schlichting das Netz für Heimerdingen zum Zappeln. Der 1. FC Heiningen nahm in der 70. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Yannick Ruther für Ferhat Hamamci vom Platz ging. Am Ende stand der TSV Heimerdingen als Sieger da und behielt mit dem 2:0 die drei Punkte verdient zu Hause.

Die Heimmannschaft muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 3 Gegentreffer pro Spiel. Heimerdingen besetzt mit 13 Punkten einen direkten Abstiegsplatz. Der TSV Heimerdingen bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt vier Siege, ein Unentschieden und neun Pleiten.

Der Heiningen holte auswärts bisher nur fünf Zähler. Trotz der Niederlage fielen die Gäste in der Tabelle nicht zurück und bleiben damit auf Platz zehn. Fünf Siege, zwei Remis und sieben Niederlagen hat der 1. FC Heiningen momentan auf dem Konto. Der Heiningen taumelt durch die dritte Pleite in Serie einer handfesten Krise entgegen.

Am nächsten Samstag (14:30 Uhr) reist Heimerdingen zum TSV Berg, tags zuvor begrüßt der 1. FC Heiningen den SV Fellbach vor heimischer Kulisse.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal