Sie sind hier: Home > Regional > Ulm >

SV Fellbach gegen TSV Berg: Nullnummer – Fellbach stürzt auf Rang 17

Verbandsliga  

Nullnummer – Fellbach stürzt auf Rang 17

23.11.2019, 17:56 Uhr | Sportplatz Media

SV Fellbach gegen TSV Berg: Nullnummer – Fellbach stürzt auf Rang 17. Nullnummer – Fellbach stürzt auf Rang 17 (Quelle: Sportplatz Media)

Verbandsliga: SV Fellbach – TSV Berg 0:0 (0:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Der TSV Berg ist nicht über ein torloses Unentschieden gegen den SV Fellbach hinausgekommen. Fellbach erwies sich gegen Berg als harte Nuss: Mehr als ein Unentschieden sprang für den Favoriten nicht heraus.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Treffer bekamen die Zuschauer in Durchgang eins nicht zu sehen. Torlos ging es in die Halbzeit. Der SVF stellte in der 58. Minute personell um: Samuel Wehaus ersetzte Nikola Jelic und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Gleich drei Wechsel nahm der TSVB in der 69. Minute vor. Maschkour Gbadamassi, Pierre Hodapp und Marcel Fetscher verließen das Feld für Vlad Munteanu, Sabrin Sburlea und Nico Hummel. Der SV Fellbach tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Burak Sönmez ersetzte Oguz Dogan (72.). Nachdem auch die zweite Hälfte ohne Tore verstrichen war, trennten sich die Mannschaft von Giuseppe Greco und der TSV Berg schließlich mit einem torlosen Unentschieden.

Fellbach muss in der Rückrunde zur großen Aufholjagd blasen, wenn der Klassenerhalt erreicht werden soll. Den Gastgebern muss man vor allem fehlende Durchschlagskraft im Angriff attestieren: Kein Team der Verbandsliga markierte weniger Treffer als der Tabellenletzte. Der SVF verbuchte insgesamt vier Siege, zwei Remis und zehn Niederlagen. Mit dem Gewinnen tut sich der SV Fellbach weiterhin schwer, sodass man schon das dritte Spiel sieglos blieb.

Berg holte auswärts bisher nur fünf Zähler. Die Elf von Coach Oliver Ofentausek findet sich derzeit in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang neun. Sechs Siege, vier Remis und sechs Niederlagen hat der Gast derzeit auf dem Konto. Der TSVB ist seit vier Spielen unbezwungen.

Am kommenden Samstag trifft Fellbach auf den 1. FC Normannia Gmünd, der TSV Berg spielt tags darauf gegen Calcio Leinfelden-Echterdingen.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal