Sie sind hier: Home > Regional > Ulm >

SKV Rutesheim gegen VfL Pfullingen: Tore am laufenden Band

Verbandsliga  

Tore am laufenden Band

23.11.2019, 17:56 Uhr | Sportplatz Media

SKV Rutesheim gegen VfL Pfullingen: Tore am laufenden Band. Tore am laufenden Band (Quelle: Sportplatz Media)

Verbandsliga: SKV Rutesheim – VfL Pfullingen 4:3 (3:1) (Quelle: Sportplatz Media)

Rutesheim und der VfL Pfullingen lieferten sich ein wahres Torfestival, das schließlich mit 4:3 endete. Die SKV wurde der Favoritenrolle somit gerecht.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Großes Abtasten gab es zwischen den Kontrahenten nicht. Vor 130 Zuschauern besorgte Sven Packert bereits in der neunten Minute die Führung von Pfullingen. Den Freudenjubel der Elf von Coach Michael Konietzny machte Salvatore Catanzano zunichte, als er kurz darauf den Ausgleich besorgte (13.). Tobias Gebbert versenkte die Kugel zum 2:1 (20.). Das letzte Tor der turbulenten Startphase markierte Catanzano in der 27. Minute. Der VfL Pfullingen wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Daniel Kühnbach Azevedo kam für Andrej Schlecht (32.). Bis zur Halbzeit änderte sich am Stand nichts mehr und so ging es nach dem Pausenpfiff in den Kabinentrakt. Pfullingen nahm in der 54. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Lukas Linder für Bálint Szalànszki vom Platz ging. Szalànszki war es, der in der 56. Minute den Ball im Tor im Gehäuse der SKV Rutesheim unterbrachte. In der 62. Minute verwandelte Robin Münst dann einen Elfmeter für die Mannschaft von Trainer Jens Eng zum 4:2. Das 3:4 des VfL Pfullingen stellte Kevin Haussmann sicher (78.). Unter dem Strich verbuchte Rutesheim gegen die Gäste einen 4:3-Sieg.

Die SKV präsentierte sich im bisherigen Saisonverlauf überaus torhungrig. Bereits 38 geschossene Treffer gehen auf das Konto der Gastgeber. Sieben Siege, drei Remis und sechs Niederlagen hat die SKV Rutesheim momentan auf dem Konto. Sechs Spiele ist es her, dass Rutesheim zuletzt eine Niederlage kassierte.

Pfullingen holte auswärts bisher nur vier Zähler. Fünf Siege, drei Remis und acht Niederlagen hat der VfL Pfullingen derzeit auf dem Konto. Vom Glück verfolgt war Pfullingen in den letzten fünf Spielen nicht. In diesem Zeitraum findet sich nur ein einziger Sieg.

Im letzten Hinrundenspiel errang die SKV drei Zähler und weist als Tabellenachter nun insgesamt 24 Punkte auf. Um den Klassenerhalt zu realisieren, muss der VfL Pfullingen in der Rückrunde zwingend Boden gutmachen.

Für die SKV Rutesheim geht es am Freitag zu Hause gegen die TSG Backnang weiter. Am Sonntag gastiert Pfullingen beim TSV Heimerdingen.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal