Sie sind hier: Home > Regional > Ulm >

TSV Heimerdingen gegen 1. FC Normannia Gmünd: Heimerdingen weist Gmünd in die Schranken

Verbandsliga  

Heimerdingen weist Gmünd in die Schranken

23.11.2019, 17:56 Uhr | Sportplatz Media

TSV Heimerdingen gegen 1. FC Normannia Gmünd: Heimerdingen weist Gmünd in die Schranken. Heimerdingen weist Gmünd in die Schranken (Quelle: Sportplatz Media)

Verbandsliga: TSV Heimerdingen – 1. FC Normannia Gmünd 3:0 (0:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Der 1. FC Normannia Gmünd wurde der eigenen Favoritenstellung nicht gerecht und verlor beim TSV Heimerdingen deutlich mit 0:3. Heimerdingen hat mit dem Sieg über Gmünd einen Coup gelandet.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Der Unparteiische setzte mit dem Halbzeitpfiff dem torlosen Treiben auf dem Feld vorläufig ein Ende. Holger Traub tauschte zur Halbzeit zwei für dieselbe Position nominierte Spieler. Felix Bauer war fortan für Alexander Iatan dabei. 120 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für den TSV Heimerdingen schlägt – bejubelten in der 58. Minute den Treffer von Pascal Dos Santos Coehlo zum 1:0. Normannia stellte in der 71. Minute personell um: Ricardo Dias Matos ersetzte Florijan Ahmeti und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Heimerdingen nahm in der 72. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Nikola Prkacin für Murat Öztürk vom Platz ging. Öztürk erhöhte den Vorsprung des Teams von Trainer Holger Ludwig nach 78 Minuten auf 2:0. Matthias Kolb gelang in den Schlussminuten noch ein weiterer Treffer für die Gastgeber (90.). Am Ende verbuchte der TSV Heimerdingen gegen den 1. FC Normannia Gmünd einen Sieg.

Heimerdingen muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 2 Gegentreffer pro Spiel. Um den Klassenerhalt zu realisieren, muss der TSV Heimerdingen in der Rückrunde zwingend Boden gutmachen. Heimerdingen bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt fünf Siege, ein Unentschieden und zehn Pleiten. Die letzten Resultate des TSV Heimerdingen konnten sich sehen lassen – neun Punkte aus fünf Partien.

Gmünd holte auswärts bisher nur elf Zähler. Der Patzer des Gasts zog im Klassement keine Folgen nach sich. Sieben Siege, vier Remis und fünf Niederlagen hat Normannia momentan auf dem Konto. In den letzten fünf Begegnungen holte der 1. FC Normannia Gmünd insgesamt nur sieben Zähler.

Am kommenden Sonntag trifft Heimerdingen auf den VfL Pfullingen, Gmünd spielt tags zuvor gegen den SV Fellbach.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal