Sie sind hier: Home > Regional > Ulm >

1. FC Normannia Gmünd gegen SV Fellbach: Gmünd zurück in der Spur

Verbandsliga  

Gmünd zurück in der Spur

30.11.2019, 16:56 Uhr | Sportplatz Media

1. FC Normannia Gmünd gegen SV Fellbach: Gmünd zurück in der Spur. Gmünd zurück in der Spur (Quelle: Sportplatz Media)

Verbandsliga: 1. FC Normannia Gmünd – SV Fellbach 3:0 (1:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Mit 0:3 verlor Fellbach am vergangenen Samstag deutlich gegen Gmünd. Was die Favoritenrolle betrifft, waren sich die Experten vorab einig und wurden in ihrer Einschätzung letztlich auch nicht enttäuscht. Im Hinspiel waren die beiden Mannschaften nicht über eine Nullnummer hinausgekommen.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Bereits nach wenigen Zeigerumdrehungen sorgte Alexander Aschauer mit seinem Treffer vor 181 Zuschauern für die Führung von Normannia (8.). In der 42. Minute wechselte das Team von Coach Holger Traub Ferhat Karaca für Anthony Coppola ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Die Pausenführung der Heimmannschaft fiel knapp aus. Der SVF nahm in der 61. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Koray Yildiz für Veljko Milojkovic vom Platz ging. Fabian Kolb beförderte das Leder zum 2:0 des 1. FC Normannia Gmünd in die Maschen (69.). Felix Bauer legte in der 74. Minute zum 3:0 für Gmünd nach. Am Ende stand Normannia als Sieger da und behielt mit dem 3:0 die drei Punkte verdient zu Hause.

Ohne Gegentreffer geblieben und drei Zähler eingeheimst – der 1. FC Normannia Gmünd ist weiter auf Kurs. Acht Siege, vier Remis und fünf Niederlagen hat Gmünd derzeit auf dem Konto.

Der SV Fellbach holte auswärts bisher nur sechs Zähler. Die Elf von Trainer Giuseppe Greco besetzt mit 14 Punkten einen direkten Abstiegsplatz. Insbesondere an vorderster Front liegt beim Gast das Problem. Erst 21 Treffer markierte Fellbach – kein Team der Verbandsliga ist schlechter. Der SVF kassiert weiterhin fleißig Niederlagen, deren Zahl sich mittlerweile auf elf summiert. Ansonsten stehen noch vier Siege und zwei Unentschieden in der Bilanz.

Mit 28 Punkten auf der Habenseite herrscht bei Normannia eitel Sonnenschein. Hingegen ist beim SV Fellbach nach vier Spielen ohne Sieg der Wurm drin.

Beide Mannschaften verabschieden sich jetzt erst einmal in die Winterpause. Weiter geht es am 22.02.2020 für den 1. FC Normannia Gmünd auf der eigenen Anlage gegen Calcio Leinfelden-Echterdingen. Fellbach tritt am gleichen Tag beim VfL Pfullingen an.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal