Sie sind hier: Home > Regional > Ulm >

FC Wangen gegen TSG Tübingen: Wangen kommt nicht aus dem Keller

Verbandsliga  

Wangen kommt nicht aus dem Keller

07.12.2019, 16:25 Uhr | Sportplatz Media

FC Wangen gegen TSG Tübingen: Wangen kommt nicht aus dem Keller. Wangen kommt nicht aus dem Keller (Quelle: Sportplatz Media)

Verbandsliga: FC Wangen – TSG Tübingen 2:4 (1:1) (Quelle: Sportplatz Media)

Am Samstag verbuchte die TSG Tübingen einen 4:2-Erfolg gegen den FC Wangen. Im Vorfeld war man sich einig, dass der Sieger nur TSG Tübingen heißen konnte. Der Verlauf der 90 Minuten bestätigte schließlich diesen Eindruck. Im Hinspiel waren beide Teams mit einem 2:2-Remis auseinandergegangen.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Nach nur 25 Minuten verließ Jonas Müller von Wangen das Feld, Florian Knapp kam in die Partie. 125 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für die Elf von Trainer Adrian Philipp schlägt – bejubelten in der 26. Minute den Treffer von Okan Housein zum 1:0. Noch bevor es in die Halbzeit ging, war Luca Alfonzo mit dem 1:1 für Tübingen zur Stelle (41.). Zum Seitenwechsel hatte keine Mannschaft die Oberhand gewonnen. Unentschieden lautete der Zwischenstand. Lars Lack machte in der 54. Minute das 2:1 der TSG Tübingen perfekt. Mit Daniel Wellmann und Simon Wetzel nahm Adrian Philipp in der 63. Minute gleich zwei Spieler aus der Startformation vom Feld. Ersetzt wurden sie von Jan Gleinser und Thomas Maas. Tübingen wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Tammo Heinzler kam für Jonas Frey (66.). Für das zweite Tor des FCW 05 war Maas verantwortlich, der in der 67. Minute das 2:2 besorgte. Die TSG Tübingen nahm in der 74. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Lars Bischoff für Simeon Zahn vom Platz ging. Der Treffer zum 3:2 sicherte der Mannschaft von Coach Michael Frick nicht nur die Führung – es war auch bereits der zweite von Lack in diesem Spiel (88.). Kurz vor Schluss traf Heinzler für die Gäste (92.). Am Ende nahm Tübingen beim FC Wangen einen Auswärtssieg mit.

Wangen muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 3 Gegentreffer pro Spiel. Die Heimmannschaft befindet sich derzeit im Tabellenkeller. In der Verteidigung des FCW 05 stimmt es ganz und gar nicht: 46 Gegentreffer musste sie in dieser Saison bereits hinnehmen. Drei Siege, sechs Remis und neun Niederlagen hat der FC Wangen derzeit auf dem Konto. Wangen entschied kein einziges der letzten acht Spiele für sich.

Die TSG Tübingen holte auswärts bisher nur zehn Zähler. Mit dem Erfolg in der Tasche rutschte Tübingen im Klassement nach vorne und belegt jetzt den neunten Tabellenplatz. Die Stärke der TSG Tübingen liegt in der Offensive – mit insgesamt 41 erzielten Treffern. Sieben Siege, drei Remis und sieben Niederlagen hat Tübingen momentan auf dem Konto. Die letzten Resultate der TSG Tübingen konnten sich sehen lassen – zehn Punkte aus fünf Partien.

Der FCW 05 verabschiedet sich dann erst einmal in die Winterpause und ist das nächste Mal am 07.03.2020 beim VfB Neckarrems wieder gefordert. Tübingen trifft im nächsten Spiel auf eigener Anlage auf Neckarrems.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal