Sie sind hier: Home > Regional > Ulm >

VfL Pfullingen gegen SV Fellbach: Kellerkinder unter sich

Verbandsliga  

Kellerkinder unter sich

20.02.2020, 14:26 Uhr | Sportplatz Media

VfL Pfullingen gegen SV Fellbach: Kellerkinder unter sich. Kellerkinder unter sich (Quelle: Sportplatz Media)

Verbandsliga: VfL Pfullingen – SV Fellbach (Samstag 14:00 Uhr) (Quelle: Sportplatz Media)

Fellbach will nach vier Spielen ohne Sieg bei Pfullingen endlich wieder einen Erfolg landen. Die neunte Saisonniederlage setzte es am letzten Spieltag für den VfL Pfullingen gegen den TSV Heimerdingen. Der SVF musste sich im vorigen Spiel dem 1. FC Normannia Gmünd mit 0:3 beugen. Gutes Omen: Im Hinspiel behielt Pfullingen die Oberhand und siegte mit 3:1.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Auf fremdem Terrain reklamierte der SV Fellbach erst sechs Zähler für sich. Vollstreckerqualitäten demonstrierte der Tabellenletzte bislang noch nicht. Der Angriff des Teams von Giuseppe Greco ist mit 21 Treffern der erfolgloseste der Verbandsliga. Die Bilanz des Gasts nach 17 Begegnungen setzt sich aus vier Erfolgen, zwei Remis und elf Pleiten zusammen.

Diese Begegnung lässt auf Tore hoffen, auch wenn beide Mannschaften vor allem durch Gegentreffer auffallen. So griff der VfL Pfullingen bisher 36-mal ins eigene Netz. Dagegen hatte Fellbach bisher 34-mal das Nachsehen in dieser Saison. Der tabellarische Abstand ist gering, beide Mannschaften trennen nur vier Zähler. Dass der SVF den Gegner gerne mit raueren Methoden bearbeitet, zeigen 46 Gelbe Karten und zwei Rote Karten. Es bleibt abzuwarten, ob sich Pfullingen davon beeindrucken lässt. Vier Spiele und kein einziger Sieg! Für den SV Fellbach und den VfL Pfullingen gab es in den letzten Spielen wenig zu lachen. Beide Mannschaften werden versuchen, den Bann zu brechen, weshalb die Zuschauer auf ein spannendes Spiel hoffen dürfen.

Die Vorzeichen deuten auf eine ausgeglichene Partie. Ein Favorit lässt sich jedenfalls nicht bestimmen.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal