Sie sind hier: Home > Regional > Ulm >

TSG Backnang gegen TSV Heimerdingen: Backnang auf Aufstiegskurs

Verbandsliga  

Backnang auf Aufstiegskurs

22.02.2020, 17:25 Uhr | Sportplatz Media

TSG Backnang gegen TSV Heimerdingen: Backnang auf Aufstiegskurs. Backnang auf Aufstiegskurs (Quelle: Sportplatz Media)

Verbandsliga: TSG Backnang – TSV Heimerdingen 3:0 (0:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Die TSG Backnang kam gegen den TSV Heimerdingen zu einem klaren 3:0-Erfolg. An der Favoritenstellung ließ Backnang keine Zweifel aufkommen und trug gegen Heimerdingen einen Sieg davon. Das Hinspiel war mit einer herben 0:4-Abreibung aus Sicht des TSV Heimerdingen zu Ende gegangen.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Nach nur 23 Minuten verließ Antonio Di Matteo vom Gast das Feld, Alexander Grau kam in die Partie. Der Unparteiische setzte mit dem Halbzeitpfiff dem torlosen Treiben auf dem Feld vorläufig ein Ende. Die TSG Backnang stellte in der 58. Minute personell um: Niklas Kalafatis ersetzte Savino Marotta und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Das Heimteam nahm in der 59. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Marvin Zimmermann für Louis Wiesheu vom Platz ging. Mario Marinic sorgte mit einem lupenreinen Hattrick für das 3:0 (60./76./82.) aus der Perspektive des Ligaprimus. Am Ende stand die Mannschaft von Evangelos Sbonias als Sieger da und behielt mit dem 3:0 die drei Punkte verdient zu Hause.

Backnang mischt nach dem Zu-null-Sieg weiter vorne mit. Wer die TSG Backnang besiegen will, muss vor allem ein Rezept finden, die Hintermannschaft in Bedrängnis zu bringen. Erst 15 Gegentreffer kassierte Backnang. Die Saison der TSG Backnang verläuft weiterhin positiv, was die Gesamtbilanz von 13 Siegen, vier Remis und nur einer Niederlage klar belegt.

Heimerdingen holte auswärts bisher nur vier Zähler. Das Team von Coach Holger Ludwig krebst im Tabellenkeller herum – aktueller Tabellenplatz: 14. Die Defensive des TSV Heimerdingen muss bis dato zu viele Gegentreffer verschmerzen – bereits 42-mal war dies der Fall. Mit nun schon elf Niederlagen, aber nur sechs Siegen und einem Unentschieden sind die Aussichten von Heimerdingen alles andere als positiv. Der TSV Heimerdingen baut die Mini-Serie von zwei Siegen nicht aus.

Am nächsten Samstag (15:00 Uhr) reist Backnang zu Fellbach, am gleichen Tag begrüßt Heimerdingen die SKV Rutesheim vor heimischem Publikum.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal