Sie sind hier: Home > Regional > Ulm >

VfL Sindelfingen gegen 1. FC Heiningen: Remis dank Kriks

Verbandsliga  

Remis dank Kriks

01.03.2020, 05:55 Uhr | Sportplatz Media

VfL Sindelfingen gegen 1. FC Heiningen: Remis dank Kriks. Remis dank Kriks (Quelle: Sportplatz Media)

Verbandsliga: VfL Sindelfingen – 1. FC Heiningen 1:1 (1:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Das Spiel zwischen dem VfL Sindelfingen und dem 1. FC Heiningen endete 1:1. Die Vorzeichen hatten auf Sieg zugunsten von Sindelfingen gestanden. Die 90 Minuten zeigten jedoch, dass der VfL Sindelfingen der Favoritenrolle nicht gerecht wurde. Die Heimmannschaft war im Hinspiel gegen den Heiningen in allen Belangen überlegen gewesen und hatte einen 5:0-Sieg eingefahren.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

150 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für Sindelfingen schlägt – bejubelten in der 35. Minute den Treffer von Andre Simao zum 1:0. Zur Pause war die Elf von Trainer Tobias Winter im Fahrwasser und verbuchte eine knappe Führung. In der 56. Minute wechselte der VfL Sindelfingen Samuel Mayer für Timo Krauß ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Für das 1:1 des 1. FC Heiningen zeichnete Andre Kriks verantwortlich (64.). Sindelfingen nahm in der 64. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Simao für Vincent Kayser vom Platz ging. In der 75. Minute stellte Denis Egger um und schickte in einem Doppelwechsel Yannick Ruther und Gianluca D'Onofrio für Max-Julian Hölzli und Kevin Gromer auf den Rasen. Letzten Endes gewann niemand die Oberhand, sodass sich der VfL Sindelfingen und der Heiningen die Punkte teilten.

Nach 19 absolvierten Begegnungen nimmt Sindelfingen den sechsten Platz in der Tabelle ein. Acht Siege, fünf Remis und sechs Niederlagen hat der VfL Sindelfingen momentan auf dem Konto. Vom Glück verfolgt war Sindelfingen in den letzten fünf Spielen nicht. In diesem Zeitraum findet sich nur ein einziger Sieg.

Der 1. FC Heiningen muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 2 Gegentreffer pro Spiel. Der Gast holte auswärts bisher nur sechs Zähler. Der Heiningen nimmt mit 22 Punkten den Abstiegsrelegationsplatz ein. Sechs Siege, vier Remis und neun Niederlagen hat der 1. FC Heiningen derzeit auf dem Konto. Gewinnen hatte beim Heiningen zuletzt Seltenheitswert. Der letzte Dreier liegt bereits vier Spiele zurück.

Während der VfL Sindelfingen am nächsten Samstag (15:00 Uhr) beim TSV Berg gastiert, duelliert sich der 1. FC Heiningen am gleichen Tag mit der TSG Hofherrnweiler-Unterrombach.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal