Sie sind hier: Home > Regional > Ulm >

Ulm: Neuer Wintermarkt öffnet in Ulm und erntet Skepsis

Auf der Burg  

Wirbel um neuen Weihnachtsmarkt in Ulm

13.12.2019, 16:42 Uhr | t-online.de, ags

Ulm: Neuer Wintermarkt öffnet in Ulm und erntet Skepsis. Dekoration an einem Weihnachtsmarkt-Stand: In Ulm gibt es einen neuen Wintermarkt. (Quelle: imago images/imagebroker/Archivbild)

Dekoration an einem Weihnachtsmarkt-Stand: In Ulm gibt es einen neuen Wintermarkt. (Quelle: imagebroker/Archivbild/imago images)

Ulm ist um einen Weihnachtsmarkt reicher: Zwischen den Mauern der Wilhelmsburg wurden festliche Stände aufgeschlagen. Den Wintermarkt gibt es erst seit Kurzem – doch sofort kommt Kritik.

Seit dem 12. Dezember ist "Winter auf der Burg": Dort findet noch bis Sonntag ein Wintermarkt statt. Zur Eröffnung strömten viele Besucher in die Wilhelmsburg, wie die "Schwäbische" berichtet. 

Dabei gibt es in der Region schon zwei Weihnachtsmärkte: Den "Ulmer Weihnachtsmarkt" auf dem Münsterplatz und den Weihnachtsmarkt in Neu-Ulm. Der "Winter auf der Burg“ soll nun eine Lücke schließen, sagten die Organisatoren der Nachrichtenseite. 

Gratis-Shuttle fährt Besucher hinauf

Besuchern versprechen sie ein "Winterwunderland" im Inneren der Wilhelmsburg, mit allerlei Handwerk, leckerem Essen und einem breiten Programm für die ganze Familie. Ein kostenloser Shuttle-Service bringt die Besucher von der Ulmer Stadtmitte hinauf zum Burgtor.

Christkindlmarkt am Ulmer Münster: Der Weihnachtsmarkt hat einen Konkurrenten. (Quelle: imago images/Angle Germany)Christkindlmarkt am Ulmer Münster: Der Weihnachtsmarkt hat einen Konkurrenten. (Quelle: Angle Germany/imago images)

Man wolle kein Konkurrent sein, sondern eine Alternative, sagen die Organisatoren.  Es sei ein Markt für alle, die keine Lust auf klassische Weihnachtsmärkte  haben, schreibt die "Schwäbische" – und fragt, ob es denn das überhaupt braucht.


Die ersten Gäste haben ihre eigene Meinung. Einer 62-Jährigen Ulmerin fehlen die Hütten, heißt es auf "swp.de". Denn auf der Burg gibt es nur weiße Zelte. Einem Mann ist der Markt zu klein. Andere Gäste sehen das offenbar weniger kritisch: Ein Ulmer Ehepaar lobt demnach den Grill des "Wilden Wirtes" und die allgemeine Atmosphäre. 

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal