Sie sind hier: Home > Regional > Ulm >

Ulm: Gewerkschaft Verdi legt zwei Bezirke zusammen

26.000 Mitglieder  

Neuer "Verdi"-Bezirk für Ulm zuständig

02.01.2020, 11:05 Uhr | t-online.de, dak

Ulm: Gewerkschaft Verdi legt zwei Bezirke zusammen. Logo an einer "Verdi"-Geschäftsstelle (Symbolbild): Zum Jahreswechsel startet der neue Gewerkschafts-Bezirk "Ulm-Oberschwaben". (Quelle: imago images/Hartenfelser)

Logo an einer "Verdi"-Geschäftsstelle (Symbolbild): Zum Jahreswechsel startet der neue Gewerkschafts-Bezirk "Ulm-Oberschwaben". (Quelle: Hartenfelser/imago images)

"Verdi" hat zum Jahreswechsel zwei Bezirke in Baden-Württemberg  zusammengelegt. Die Fusionierung wurde im Herbst 2019 beschlossen und soll die Gewerkschaft im Süden stärken.

An Silvester haben die "Verdi"-Bezirksvorstände die Fusion der Gewerkschafts-Bezirke "Ostwürttemberg-Ulm" und "Oberschwaben" komplett gemacht. Mit der Wahl des neuen Führungspersonals hat der neue Verdi-Bezirk "Ulm-Oberschwaben" seit dem Jahreswechsel etwa 26.000 Mitglieder. Für diese soll sich nichts ändern. Die drei Büros der Gewerkschaft in Ulm, Ravensburg und Heidenheim sollen weiterhin bestehen bleiben.

Beschlossen war der Zusammenschluss bereits im Herbst 2019, berichtet der SWR. Nun ist auch klar, wer den Neustart an der Spitze des Bezirks begleitet: Maria Winkler – seit 2001 "Verdi"-Geschäftsführerin in Ulm – übernimmt auch im neuen Bezirk die Führung. Sie rechnet laut "Verdi" mit einem Anstieg der Mitgliederzahlen in 2020. Ihre Stellvertreterin ist Jutta Altmüller.   

Zum ehrenamtlichen Vorsitzenden des Bezirks wählten die Bezirksvorstände Günter Kessel, den bisherigen Vorsitzenden des Bezirks "Oberschwaben". In den letzten Monaten seien in den zusammengeschlossenen Bezirken Vorbereitungen getroffen worden, so dass "eine Fusion auf Augenhöhe" durchgeführt werden kann. Die ehemalige Vorsitzende des Bezirks "Ostwürttemberg-Ulm", Doris Gubler-Rehbock, übernimmt seine Stellvertretung.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Anzeige
Letzte Chance auf Schnäppchen im Sale!
bei MADELEINE
Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal