Sie sind hier: Home > Regional > Ulm >

Ulm: Weniger Parkplätze bei Neubauprojekten beschlossen

Weniger Parkplätze, mehr Wohnungen  

Neubauprojekte in Ulm sollen günstiger werden

05.02.2020, 17:30 Uhr | t-online.de

Ulm: Weniger Parkplätze bei Neubauprojekten beschlossen. Ein Auto steht vor Reihenhäusern: In Ulm sollen bei Neubauprojekten weniger Parkplätze gebaut werden. (Quelle: picture alliance/imageBROKER/Symbolbild)

Ein Auto steht vor Reihenhäusern: In Ulm sollen bei Neubauprojekten weniger Parkplätze gebaut werden. (Quelle: picture alliance/imageBROKER/Symbolbild)

Der Bauausschuss der Stadt Ulm hat dafür gestimmt, dass Neubauten künftig weniger Stellflächen vorweisen müssen. Davon erhoffe man sich mehr Wohnungen in der Donaustadt.

Neubauprojekte in Ulm sollen künftig mit weniger Parkplätzen für Autos auskommen. Das beschloss der Bauausschuss der Stadt am Dienstag. Der SWR berichtete über die Neuerung.

Demnach erhoffe sich die Stadt mehr Wohnungsneubau, wenn die Kosten für Stellflächen wegfielen. Laut Begründung würden diese die Gesamtkosten von Baumaßnahmen unverhältnismäßig belasten. Der Beschluss gelte vorerst für die neuen Quartiere "Dichtervietel Nord" und "Am Weinberg". Insbesondere für kleine Wohnungen soll weniger Stellfläche eingeplant werden. 

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal