Sie sind hier: Home > Regional > Ulm >

Ulm: Polizei wollte Ruhestörung kontrollieren – und fand Drogen

Kurioser Vorfall  

Ulmer Polizei will Ruhestörung kontrollieren und findet Drogen

02.04.2020, 17:25 Uhr | t-online.de

Ulm: Polizei wollte Ruhestörung kontrollieren – und fand Drogen. Polizeifahrzeug: Beamte wollten eine Ruhestörung kontrollieren und fanden Drogen. (Quelle:  Jannis Große)

Polizeifahrzeug: Beamte wollten eine Ruhestörung kontrollieren und fanden Drogen. (Quelle: Jannis Große)

Die Polizei ist zu einer Ruhestörung in der Ulmer Weststadt gerufen worden. In der Wohnung machten die Beamten einen durchaus brisanteren Fund.

Ein Anwohner im Grimmelfinger Weg hat in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag die Polizei gerufen. Ein Nachbar in der Ulmer Weststadt habe sich nicht an die Nachtruhe gehalten. Beim mutmaßlichen Störenfried fand die Polizei daraufhin Drogen. Das teilte die Behörde am Donnerstag mit.

Als die Beamten der Ruhestörung nachgehen wollten, rochen sie Marihuana durch ein Fenster. Beim Betreten der Wohnung hätten sie einen 19-Jährigen dabei erwischt, wie dieser einen Joint rauchte.

Die Einsatzkräfte beschlagnahmten die Drogen und ermahnten den jungen Mann zur Ruhe. Er müsse nun mit einer Strafanzeige rechnen.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal