Sie sind hier: Home > Regional > Ulm >

Ulm: Kripo zerschlägt deutschlandweit agierende Diebensbande

Bundesweite Razzien  

Ulmer Kripo zerschlägt Diebesbande

30.06.2020, 17:16 Uhr | t-online.de

Ulm: Kripo zerschlägt deutschlandweit agierende Diebensbande. Einsatzwagen der Polizei: Die Ulmer Kriminalpolizei hat eine mutmaßliche Diebesbande zerschlagen.  (Quelle: imago images/Ralph Peters/Symbolbild)

Einsatzwagen der Polizei: Die Ulmer Kriminalpolizei hat eine mutmaßliche Diebesbande zerschlagen. (Quelle: Ralph Peters/Symbolbild/imago images)

Die Ulmer Kriminalpolizei hat nach mehrfachen Gerüstdiebstählen in der Donaustadt und in anderen deutschen Städten einen Erfolg verkünden können. Sechs Männer sitzen in Untersuchungshaft.

Beamte der Ulmer Kriminalpolizei sind auf die Spur einer deutschlandweit agierenden Diebesbande gekommen. Nachdem Unbekannte im April mehrfach Gerüstteile einer Ulmer Firma gestohlen hatten, stießen die Polizisten auf ähnliche Fälle in weiteren Städten in Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen, Bayern, Hessen, Rheinland-Pfalz und Schleswig-Holstein. Nun wurden in einem koordinierten Einsatz mehrere mutmaßliche Täter verhaftet und Gebäude durchsucht. Das teilten die Polizei und Staatsanwaltschaft Ulm in einer gemeinsamen Pressemitteilung mit.

Die Polizei geht derzeit von zehn Einbrüchen in 2020 aus. Bei ihren Raubzügen sollen die Täter auch Zäune abgebaut haben. Die Gerüstteile wurden anschließend in Klein-Lkw abtransportiert. Der entstandene Schaden soll sich auf mehr als eine halbe Million Euro summieren.

In der koordinierten Aktion waren etwa 130 Beamte der Polizeipräsidien Westhessen, Frankfurt, Mittelfranken, Unterfranken, Ludwigshafen, Koblenz und München im Einsatz. Sie durchsuchten elf Wohnungen und drei Firmen. Dabei fanden sie offenbar auch Diebesgut. Sechs Männer, die Teil der Bande sein sollen, befinden sich derzeit in U-Haft. Fünf weitere wurden wieder auf freien Fuß gesetzt.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal