Sie sind hier: Home > Regional >

Wiesbaden lässt Abwasser auf Coronaviren untersuchen

Wiesbaden  

Wiesbaden lässt Abwasser auf Coronaviren untersuchen

14.04.2021, 10:09 Uhr | dpa

Wiesbaden lässt Abwasser auf Coronaviren untersuchen. Probeentnahme Abwasser

Eine Abwasser-Probe. Foto: picture alliance / dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Das Wiesbadener Abwasser soll sieben Wochen lang auf Coronaviren untersucht werden. Das habe der Magistrat der Landeshauptstadt am Dienstag beschlossen, berichtete die Stadt am Mittwoch. Die Tests sollen Ende April beginnen. Zusätzlich zu den regulären Corona-Testungen solle so ein weiteres Monitoring-System angewendet werden.

"Durch regelmäßige Abwasserproben können wir das Infektionsgeschehen unabhängig von Testangeboten und der Testbereitschaft der Bevölkerung gut einschätzen. Zusätzlich erhalten wir weitere Erkenntnisse über die tatsächliche Verbreitung der kritischen Virusvarianten im Stadtgebiet", sagte Bürgermeister und Gesundheitsdezernent Oliver Franz.

Die entnommenen Proben könnten als Warnsystem dienen und einen Anstieg der Corona-Infektionen, sowie der Virusvarianten in der Bevölkerung, frühzeitig erkennen, hieß es in der Mitteilung.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal