Sie sind hier: Home > Regional >

"Wuhan - Die Verwandlung" am Staatstheater Wiesbaden

Wiesbaden  

"Wuhan - Die Verwandlung" am Staatstheater Wiesbaden

17.06.2021, 17:15 Uhr | dpa

Das Hessische Staatstheater in Wiesbaden widmet sich in der im September beginnenden neuen Spielzeit auch der Corona-Pandemie: Auf die Bühne kommt die Uraufführung von "Wuhan - Die Verwandlung" von den Autoren Clemens Bechtel und Jan Neumann. Wie das Theater am Donnerstag mitteilte, geht es um "die Verwandlung der Welt, der Menschen und des Virus" - und um "diejeingen, die zwischen Statistiken und Empörungen verloren gegangen sind."

Auf dem Spielplan stehen unter anderem auch Friedrich Schillers "Wallenstein", Konzerte wie "Bruckners Sinfonie Nr. 6" und "Beethovens Violinkonzert" sowie Inszenierungen des Jungen Staatstheaters.

Die Oper des Staatstheaters will sieben Neuinszenierungen präsentieren. Ein inhaltlicher Schwerpunkt sollen die sieben letzten Meisteropern Wolfgang Amadeus Mozarts sein. Sie werden die gesamte Spielzeit hinweg aufgeführt. Zudem sind acht Sinfoniekonzerte des Hessischen Staatsorchesters Wiesbaden geplant.

Am 6. November soll im Großen Haus mit einem Galakonzert nachträglich das 125. Jubiläum der Maifestspiele gefeiert werden, wie Intendant Uwe Eric Laufenberg mitteilte.

Die Spielzeit 2021/22 beginnt am 19. September. Der Vorverkauf soll am 12. Juli starten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: