Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f√ľr einen TextWeg frei f√ľr 9-Euro-TicketSymbolbild f√ľr einen TextWetterdienst erwartet TornadosSymbolbild f√ľr einen TextBergwanderer st√ľrzt in den TodSymbolbild f√ľr einen TextSchwere Vorw√ľrfe gegen Elon MuskSymbolbild f√ľr einen TextGericht verbietet "Oktoberfest Dubai"-WerbungSymbolbild f√ľr einen TextNRW-Schulen schlie√üen wegen UnwetterSymbolbild f√ľr einen TextHartwich f√§llt f√ľr "Let's Dance"-Finale ausSymbolbild f√ľr einen TextFrankfurter OB blamiert sichSymbolbild f√ľr einen TextTom Cruise h√§lt Herzogin Kates HandSymbolbild f√ľr einen TextIm TV: So sehen Sie den Relegations-KracherSymbolbild f√ľr einen Watson TeaserWagenknecht sorgt in ZDF-Show f√ľr Entsetzen

Wohlfahrtsverbände warnen vor Engpässen in Pflegeheimen

Von dpa
02.12.2021Lesedauer: 2 Min.
Alten- und Pflegeheim
Eine Mitarbeiterin zieht einen Wagen mit Wäsche in einem Gang. (Quelle: Frank Rumpenhorst/dpa/Symbolbild/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Organisationen der freien Wohlfahrtspflege in Hessen warnen angesichts der Corona-Infektionswelle vor einer neuerlichen Zuspitzung der personellen Lage in Pflegeheimen. "Die steigenden Infektionszahlen und die stagnierende Erst-Impfquote machen deutlich, dass wir in den n√§chsten Wochen und Monaten in den Einrichtungen der Pflege vor enormen Herausforderungen stehen", erkl√§rte Michael Schmidt von der Liga der Freien Wohlfahrtspflege in Hessen. "Wir m√ľssen aus den Fehlern des letzten Winters lernen und Versorgungsengp√§sse unbedingt vermeiden."

Mit einem schriftlichen "Hilferuf" habe man sich auch an die hessischen Landr√§tinnen und Landr√§te sowie die Oberb√ľrgermeisterinnen und Oberb√ľrgermeister gewandt. N√∂tig sei eine enge, vernetzte Zusammenarbeit, damit im Bedarfsfall THW, Bundeswehr oder Hilfsorganisationen schnell aktivierbar seien und die Versorgung in betroffenen Einrichtungen sichergestellt werden k√∂nne. Auch eine regionale Vernetzung zwischen den Einrichtungen und mobilen Diensten sowie den Gesundheits√§mtern sei erforderlich.

Nach Angaben des Regierungspr√§sidiums Gie√üen wurden zuletzt 399 Infektionsf√§lle bei Bewohnern in hessischen Altenheimen gemeldet (Meldestand 1. Dezember, 14.00 Uhr). Von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Einrichtungen seien zuletzt rund 300 positiv auf das Coronavirus getestet worden. Hessenweit seien 156 der 831 Altenheime von Covid-19 betroffen. Insgesamt leben knapp 57.000 Menschen in den Altenheimen im Bundesland. Die Angaben beruhen auf Selbstausk√ľnften der Einrichtungen.

Vom Hessischen Landkreistag hie√ü es dazu am Donnerstag, man sei sich der schwierigen Situation in den Alten- und Pflegeeinrichtungen bewusst. "Wir begr√ľ√üen deshalb ausdr√ľcklich die M√∂glichkeit, auch hier Bundeswehrsoldatinnen und -soldaten einsetzen zu k√∂nnen", erkl√§rte der Gesch√§ftsf√ľhrende Direktor Jan Hilligardt. Die Landkreise sowie die Alten- und Pflegeeinrichtungen mit einem besonderen Unterst√ľtzungsbedarf seien aufgefordert, schnellstm√∂glich die weiteren Schritte miteinander auf den Weg zu bringen. Das geschehe bereits vielfach. Man k√∂nne hierbei auf gute Erfahrungen aus vorangegangenen Corona-Wellen aufbauen.

Grund f√ľr die angespannte Lage in den Einrichtungen seien K√ľndigungen von Pflegekr√§ften w√§hrend der Pandemie sowie Langzeiterkrankungen von Mitarbeitenden, nachdem bereits vor der Pandemie Fachkr√§fte fehlten, erkl√§rte die Liga der Freien Wohlfahrtspflege. Durch die weitere Ausbreitung des Coronavirus in der Bev√∂lkerung seien auch zunehmende Infektionen in Pflegeeinrichtungen und damit auch weitere personelle Ausf√§lle zu bef√ľrchten.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Dutzende Eins√§tze der Feuerwehr ‚Äď Freitag drohen Tornados
Von Michael Hartke
CoronavirusPflegeheimWiesbaden

t-online - Nachrichten f√ľr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website