Sie sind hier: Home > Regional >

MTV Wolfenbüttel gegen MTV Gifhorn: MTV Gifhorn mit Aufwärtstrend

Oberliga Niedersachsen  

MTV Gifhorn mit Aufwärtstrend

14.09.2019, 19:55 Uhr | Sportplatz Media

MTV Wolfenbüttel gegen MTV Gifhorn: MTV Gifhorn mit Aufwärtstrend. MTV Gifhorn mit Aufwärtstrend (Quelle: Sportplatz Media)

Oberliga Niedersachsen: MTV Wolfenbüttel – MTV Gifhorn 0:4 (0:3) (Quelle: Sportplatz Media)

Der MTVW blieb gegen Gifhorn chancenlos und kassierte eine herbe 0:4-Klatsche. Gleich zu Spielbeginn sorgte Luis Prior Bautista mit seinem Treffer für eine frühe Führung des MTVG (3.). In der 28. Minute erzielte Elvir Zverotic das 2:0 für den Gast. Zum psychologisch ungünstigen Zeitpunkt vor der Halbzeit (43.) schoss Jovan Hoffart einen weiteren Treffer für den MTV Gifhorn. Der dominante Vortrag von Gifhorn im ersten Spielabschnitt zeigte sich an der deutlichen Halbzeitführung. Beim MTV Wolfenbüttel kam zu Beginn der zweiten Hälfte Niklas Hermann für Alban Minlin in die Partie. Die Heimmannschaft wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Stefan Heidebroek kam für Patrick Siemer (73.). Wolfenbüttel nahm in der 82. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Johannes Patz für Philippe Buschmann vom Platz ging. In der 85. Minute legte Malte Leese zum 4:0 zugunsten des MTVG nach. Tobias Stobbe (Osnabrück) beendete das Spiel und damit schlug der MTV Gifhorn den MTVW auswärts mit 4:0.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Der MTV Wolfenbüttel führt mit neun Punkten die zweite Tabellenhälfte an. Die Durchlässigkeit im Abwehrspiel von Wolfenbüttel ist deutlich zu hoch. 20 Gegentreffer – kein Team der Oberliga Niedersachsen fing sich bislang mehr Tore ein. In dieser Saison sammelte der MTV Wolfenbüttel bisher drei Siege und kassierte vier Niederlagen. Die Lage von Wolfenbüttel bleibt angespannt. Gegen Gifhorn musste man zum zweiten Mal in Folge die Punkte abgeben.

Der Sieg über den MTVW, bei dem man ohne Gegentreffer blieb, lässt den MTVG von Höherem träumen. Nur einmal gab sich der MTV Gifhorn bisher geschlagen. Den bitteren Geschmack einer Niederlage erlebte Gifhorn seit einiger Zeit nicht mehr. Exakt fünf Spiele ist es her.

Die Verteidigung bleibt die Achillesferse des MTV Wolfenbüttel. Nach der Niederlage gegen den MTVG ist Wolfenbüttel aktuell das defensivschwächste Team der Oberliga Niedersachsen. Nächster Prüfstein für den MTVW ist der SV Atlas Delmenhorst (Sonntag, 16:00 Uhr). Der MTV Gifhorn misst sich am selben Tag mit dem BSV Kickers Emden (15:00 Uhr).

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal