Sie sind hier: Home > Regional > Wolfsburg >

SC Spelle-Venhaus gegen MTV Gifhorn: Gifhorn verliert nach sechs Spielen wieder

Oberliga Niedersachsen  

Gifhorn verliert nach sechs Spielen wieder

27.09.2019, 22:25 Uhr | Sportplatz Media

SC Spelle-Venhaus gegen MTV Gifhorn: Gifhorn verliert nach sechs Spielen wieder. Gifhorn verliert nach sechs Spielen wieder (Quelle: Sportplatz Media)

Oberliga Niedersachsen: SC Spelle-Venhaus – MTV Gifhorn 3:1 (0:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Nach der Auswärtspartie gegen Spelle-Venhaus stand der MTVG mit leeren Händen da. Der SCSV siegte mit 3:1. Was viele voraussagten, trat letztlich auch ein: Der SC Spelle-Venhaus wurde der Favoritenrolle gerecht.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Im ersten Durchgang tasteten sich die beiden Mannschaft lediglich ab, Tore gab es nicht zu verzeichnen. Beim MTV Gifhorn kam Marius Martinowski für Dennis Dubiel ins Spiel und sollte fortan für neue Impulse sorgen (58.). Simon Schäfer brach für Spelle-Venhaus den Bann und markierte in der 64. Minute die Führung. Die Heimmannschaft stellte in der 70. Minute personell um: Adrian Lenz ersetzte Schäfer und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Martinowski witterte seine Chance und schoss den Ball zum 1:1 für Gifhorn ein (71.). Torben Stegemann glänzte an diesem Tag besonders. Er traf im Doppelpack für den SCSV (77./85.). Der MTVG tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Malte Leese ersetzte Luis Prior Bautista (78.). Mit dem Schlusspfiff durch Patrick Herbach (Pattensen) gewann der SC Spelle-Venhaus gegen den MTV Gifhorn.

Nach diesem Erfolg steht Spelle-Venhaus auf dem dritten Platz der Oberliga Niedersachsen. Die Stärke des SCSV liegt in der Offensive – mit insgesamt 28 erzielten Treffern.

Gifhorn holte auswärts bisher nur fünf Zähler. Der Gast belegt mit elf Punkten den siebten Tabellenplatz. Nur einmal ging der MTVG in den vergangenen fünf Partien als Sieger vom Feld. Am liebsten teilt der MTV Gifhorn die Punkte. Aber gewinnen kann die Mannschaft definitiv auch, was sie in dieser Saison bisher zweimal bewies. Sechs Siege und drei Niederlagen schmücken die aktuelle Bilanz des SC Spelle-Venhaus. Am nächsten Samstag (16:00 Uhr) reist Spelle-Venhaus zum SV Atlas Delmenhorst, einen Tag später begrüßt Gifhorn den FC Eintracht Northeim auf heimischer Anlage.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal