Sie sind hier: Home > Regional >

SV Lengede gegen TSV Germania Lamme: Jatta leitet die Wende ein

Landesliga Braunschweig  

Jatta leitet die Wende ein

13.10.2019, 17:56 Uhr | Sportplatz Media

SV Lengede gegen TSV Germania Lamme: Jatta leitet die Wende ein. Jatta leitet die Wende ein (Quelle: Sportplatz Media)

Landesliga Braunschweig: SV Lengede – TSV Germania Lamme 5:2 (0:2) (Quelle: Sportplatz Media)

Trotz eines zwischenzeitlichen Zwei-Tore-Rückstandes war Lengede einen deutlichen 5:2-Erfolg gegen Germania Lamme. Die Beobachter waren sich einig, dass Lamme als Außenseiter in das Spiel gegangen war, weshalb der Ausgang niemanden verwunderte.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Die Gäste erwischten einen Blitzstart ins Spiel. Julian Eggers traf in der sechsten Minute zur frühen Führung. Grazian-Dennis Borucki war es, der in der 20. Minute den Ball im Tor im Gehäuse des SVL unterbrachte. In der 32. Minute wechselte das Heimteam Niklas Müller für Nick Henke ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Der Schiedsrichter schickte schließlich beide Mannschaften ohne weitere Änderung am Spielstand in die Kabinen. Der TSV Germania Lamme konnte mit dem ersten Durchgang sehr zufrieden sein. Trotzdem gab es Veränderungen bei Germania Lamme. Jakob Talko ersetzte Eggers, der nun schon vorzeitig Feierabend machte. Der SV Lengede stellte in der Pause personell um: Alexander Künne ersetzte Florian Wendt eins zu eins. Eine starke Leistung zeigte Lamin Jatta, der sich mit einem Doppelpack für Lengede beim Trainer empfahl (53./66.). Lamme nahm in der 63. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Gordon Brehmer für Alexander Plaianu vom Platz ging. Der SVL drückte aufs Tempo und brachte sich durch Treffer von Yannick Könnecker (68.), Jatta (70.) und Marc Omelan (80.) auf die Siegerstraße. Mit dem Abpfiff des Referees Patrick Herbach (Pattensen) hatte der TSV Germania Lamme das Polster der ersten Hälfte verspielt, sodass es letzten Endes nicht einmal für ein Unentschieden reichte.

Nach diesem Erfolg steht der SV Lengede auf dem fünften Platz der Landesliga Braunschweig. Lengede verbuchte insgesamt fünf Siege, zwei Remis und drei Niederlagen.

Germania Lamme muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 2,55 Gegentreffer pro Spiel. Lamme holte auswärts bisher nur drei Zähler. Die Abstiegssorgen des TSV Germania Lamme sind nach der klaren Niederlage größer geworden. Die formschwache Abwehr, die bis dato 28 Gegentreffer zuließ, ist ein entscheidender Grund für das schlechte Abschneiden von Germania Lamme in dieser Saison.

Der Motor von Germania Lamme stottert gegenwärtig – seit vier Spielen ist man jetzt sieglos. Anders ist die Lage hingegen beim SVL, wo man insgesamt 17 Punkte auf dem Konto verbucht und damit den 15. Tabellenplatz belegt.

Am kommenden Sonntag trifft der SV Lengede auf den SSV Vorsfelde, Lamme spielt tags zuvor gegen den TuSpo Petershütte.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal