Sie sind hier: Home > Regional >

SSV Kästorf gegen Eintracht Braunschweig II: SSV Kästorf im Aufwärtstrend

Landesliga Braunschweig  

SSV Kästorf im Aufwärtstrend

31.10.2019, 16:55 Uhr | Sportplatz Media

SSV Kästorf gegen Eintracht Braunschweig II: SSV Kästorf im Aufwärtstrend. SSV Kästorf im Aufwärtstrend (Quelle: Sportplatz Media)

Landesliga Braunschweig: SSV Kästorf – Eintracht Braunschweig II 4:2 (2:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Für die Reserve der Eintracht endete das Auswärtsspiel gegen Kästorf erfolglos. Der Gastgeber gewann 4:2. Wem die Favoritenrolle bei diesem Match zusteht, war vorab klar. Der SSV Kästorf enttäuschte die Erwartungen nicht.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

In der vierten Minute verwandelte Alexander Brakowski einen Elfmeter zum 1:0 für Kästorf. Peer-Phillip Brendler beförderte das Leder zum 2:0 des SSV Kästorf in die Maschen (26.). Mit der Führung für Kästorf ging es in die Kabine. Der BTSV wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Denis Tuzlak kam für Nevio Engel (63.). Für das 3:0 des SSV Kästorf sorgte Ferhat Oral, der in Minute 66 zur Stelle war. Für das erste Tor von Eintracht Braunschweig II war Hendrik Reddemann verantwortlich, der in der 67. Minute das 1:3 besorgte. Das 4:1 für Kästorf stellte Brendler sicher. In der 75. Minute traf er zum zweiten Mal während der Partie. In der 77. Minute stellte der SSV Kästorf personell um: Per Doppelwechsel kamen Lennart Kayser und Albert Hajdaraj auf den Platz und ersetzten Christian Palella und Brendler. Kästorf nahm in der 83. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Sores-Civan Agirman für Jasin Hajdari vom Platz ging. In der 87. Minute lenkte Kayser den Ball zugunsten der Eintracht ins eigene Netz. Nach abgeklärter Leistung blickte der SSV Kästorf auf einen klaren Heimerfolg über die Gäste.

Mit dem souveränen Sieg gegen den BTSV festigte Kästorf die zweite Tabellenposition. Offensiv konnte dem SSV Kästorf in der Landesliga Braunschweig kaum jemand das Wasser reichen, was die 36 geschossenen Treffer nachhaltig dokumentieren. Mit dem Sieg knüpfte der SSV Kästorf an die bisherigen Saisonerfolge an. Insgesamt reklamiert Kästorf neun Siege und ein Remis für sich, während es nur zwei Niederlagen setzte.

Eintracht Braunschweig II muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 3 Gegentreffer pro Spiel. Die Eintracht holte auswärts bisher nur drei Zähler. Wann findet der BTSV die Lösung für die Abwehrmisere? Im Spiel gegen Kästorf setzte es eine neuerliche Pleite, womit man im Klassement weiter abrutschte. Die formschwache Abwehr, die bis dato 33 Gegentreffer zuließ, ist ein entscheidender Grund für das schlechte Abschneiden von Eintracht Braunschweig II in dieser Saison. Die Eintracht musste sich nun schon achtmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da der BTSV insgesamt auch nur vier Siege und ein Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster.

Mit insgesamt 28 Zählern befindet sich der SSV Kästorf voll in der Spur. Die Formkurve von Eintracht Braunschweig II dagegen zeigt nach unten.

Für Kästorf geht es schon am Sonntag bei der Spielvereinigung Göttingen 07 weiter. Die Eintracht hat als Nächstes eine Auswärtsaufgabe vor der Brust. Am Sonntag geht es zum 1. SC Göttingen 05.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal