Sie sind hier: Home > Regional > Wolfsburg > Sport >

1.FC Germania Egestorf-Langreder gegen HSC BW Tündern: Acht Partien ohne Niederlage: Germania setzt

Oberliga Niedersachsen  

Acht Partien ohne Niederlage: Germania setzt Erfolgsserie fort

31.10.2019, 17:25 Uhr | Sportplatz Media

1.FC Germania Egestorf-Langreder gegen HSC BW Tündern: Acht Partien ohne Niederlage: Germania setzt . Acht Partien ohne Niederlage: Germania setzt Erfolgsserie fort (Quelle: Sportplatz Media)

Oberliga Niedersachsen: 1.FC Germania Egestorf-Langreder – HSC BW Tündern 1:0 (0:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Die Germania trug gegen BW Tündern einen knappen 1:0-Erfolg davon. BWT erlitt gegen Egestorf-Langreder erwartungsgemäß eine Niederlage.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Die erste Halbzeit endete ohne ein zählbares Ereignis für beide Mannschaften. In der 62. Minute wechselte der 1.FC Germania Egestorf-Langreder Justin Wiechens für Nico Berg ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Jos Homeier brach für das Heimteam den Bann und markierte in der 81. Minute die Führung. In der 82. Minute stellte der HSC BW Tündern personell um: Per Doppelwechsel kamen Christiano Figueiredo Santos und Jonas Kraus auf den Platz und ersetzten Yves Hackl und Ugur Aydin. Die Germania nahm in der 86. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Homeier für Jonas Lübke vom Platz ging. Am Ende machte ein Tor den Unterschied zwischen Egestorf-Langreder und BW Tündern aus.

Beim 1.FC Germania Egestorf-Langreder präsentierte sich die Abwehr angesichts 24 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (32). Auf die Stabilität der eigenen Hintermannschaft konnte sich Egestorf-Langreder beim Sieg gegen BWT verlassen, und auch tabellarisch sieht es für die Germania weiter verheißungsvoll aus. Der 1.FC Germania Egestorf-Langreder verbuchte insgesamt sieben Siege, drei Remis und vier Niederlagen.

Der HSC BW Tündern muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 3 Gegentreffer pro Spiel. Mit nur sechs Zählern auf der Habenseite ziert BW Tündern das Tabellenende der Oberliga Niedersachsen. Die Offensive von BWT zeigt sich bislang äußerst abschlussschwach – 13 geschossene Treffer stellen den schlechtesten Ligawert dar. In dieser Saison sammelte BWT bisher zwei Siege und kassierte zwölf Niederlagen.

Der HSC BW Tündern kam in den letzten fünf Spielen nicht in Fahrt und steckte in dieser Zeit fünf Niederlagen ein und entschied kein einziges Match für sich. Dagegen reitet die Germania derzeit auf einer Welle des Erfolges. Drei Siege und zwei Remis heißt hier die jüngste Bilanz.

Beide Mannschaften erwartet nur eine kurze Pause. Schon am Sonntag empfängt Egestorf-Langreder den BSV Kickers Emden, während BW Tündern am selben Tag beim VfL Oldenburg antritt.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: