Sie sind hier: Home > Regional > Wolfsburg >

Turnerbund Uphusen gegen SC Spelle-Venhaus: Spelle-Venhaus siegt dank Joker Hoff

Oberliga Niedersachsen  

Spelle-Venhaus siegt dank Joker Hoff

31.10.2019, 17:25 Uhr | Sportplatz Media

Turnerbund Uphusen gegen SC Spelle-Venhaus: Spelle-Venhaus siegt dank Joker Hoff. Spelle-Venhaus siegt dank Joker Hoff (Quelle: Sportplatz Media)

Oberliga Niedersachsen: Turnerbund Uphusen – SC Spelle-Venhaus 1:2 (0:1) (Quelle: Sportplatz Media)

Ein Tor machte den Unterschied in der Begegnung vom Turnerbund Uphusen und dem SC Spelle-Venhaus, die mit 1:2 endete. Die Überraschung blieb aus, sodass der TB Uphusen eine Niederlage kassierte.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Spelle-Venhaus ging durch Sascha Wald in der 29. Minute in Führung. Florian Hoff, der von der Bank für Timo Stapper kam, sollte für neue Impulse bei den Gästen sorgen (34.). Bis zur Pause fiel kein weiteres Tor, sodass der SCSV mit einer Führung in die Kabine ging. In Durchgang zwei lief Faruk Celik anstelle von Philipp-Bruno Rockahr für den TBU auf. Viktor Pekrul sicherte dem Heimteam nach 51 Minuten den Ausgleich durch einen Elfmeter. Das 2:1 des SC Spelle-Venhaus bejubelte Hoff (55.). In der 68. Minute wechselte Spelle-Venhaus Timo Nichau für Philipp Elfert ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Der Turnerbund Uphusen tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Elmehdi Faouzi ersetzte Aladji Barrie (75.). In den 90 Minuten war der SCSV im gegnerischen Strafraum erfolgreicher als der TB Uphusen und fuhr somit einen 2:1-Sieg ein.

Trotz der Schlappe behält der TBU den 14. Tabellenplatz bei. Insbesondere an vorderster Front kommt der TB Uphusen nicht zur Entfaltung, sodass nur 13 erzielte Treffer auf das Konto des Turnerbund Uphusen gehen. Mit nun schon acht Niederlagen, aber nur vier Siegen und einem Unentschieden sind die Aussichten des TBU alles andere als positiv.

Der SC Spelle-Venhaus behauptet nach dem Erfolg über den Turnerbund Uphusen den vierten Tabellenplatz. Die Stärke von Spelle-Venhaus liegt in der Offensive – mit insgesamt 41 erzielten Treffern. Neun Siege und fünf Niederlagen schmücken die aktuelle Bilanz des SCSV.

Beide Mannschaften erwartet nur eine kurze Pause. Schon am Sonntag reist der TB Uphusen zu Lupo Martini, während der SC Spelle-Venhaus am selben Tag beim FC Hagen/Uthlede antritt.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal