Sie sind hier: Home > Regional > Wolfsburg > Sport >

VfL Oldenburg gegen FT Braunschweig: Kanjo-Treffer sichert Last-Minute-Remis

Oberliga Niedersachsen  

Kanjo-Treffer sichert Last-Minute-Remis

31.10.2019, 17:25 Uhr | Sportplatz Media

VfL Oldenburg gegen FT Braunschweig: Kanjo-Treffer sichert Last-Minute-Remis. Kanjo-Treffer sichert Last-Minute-Remis (Quelle: Sportplatz Media)

Oberliga Niedersachsen: VfL Oldenburg – FT Braunschweig 3:3 (0:1) (Quelle: Sportplatz Media)

Die FT Braunschweig hatte sich bereits auf die drei Punkte gefreut, musste sich letztlich jedoch beim Ergebnis von 3:3 mit lediglich einem begnügen. Die Gäste zogen sich gegen den VfL Oldenburg achtbar aus der Affäre und erzielte gegen den Favoriten einen Punktgewinn.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Auf die vermeintliche Siegerstraße brachte Benedict Chandra sein Team in der 35. Minute. Mit einem Tor Vorsprung für Braunschweig ging es für die beiden Teams in die Halbzeitpause. In der 47. Minute verwandelte Damir Vrancic dann einen Elfmeter für die FTB zum 2:0. Niklas Neudorf schraubte das Ergebnis in der 52. Minute zum 3:0 für die FT Braunschweig in die Höhe. In der 53. Minute stellte Oldenburg personell um: Per Doppelwechsel kamen Andre Jädtke und Kai-Sotirios Kaissis auf den Platz und ersetzten Phillip Onnen und Lennart Blömer. Für das 1:3 der Heimmannschaft zeichnete Conrad Azong verantwortlich (62.). In der 64. Minute brachte Marten-Heiko Schmidt den Ball im Netz von Braunschweig unter. Die FTB nahm in der 65. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Chandra für Niels Wiese vom Platz ging. Die FT Braunschweig wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Maximilian Agge kam für Lukas Döring (80.). Rami Kanjo, der in der 88. Minute erfolgreich war, sorgte mit seinem Treffer kurz vor dem Spielende für den Ausgleich. Nach einer deutlichen Führung wähnte Braunschweig die Schäfchen bereits im Trockenen. Doch der VfL Oldenburg stemmte sich gegen die drohende Niederlage und holte am Ende noch ein Remis.

Bei Oldenburg präsentierte sich die Abwehr angesichts 25 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (32). Nach 14 Spieltagen und nur zwei Niederlagen stehen für den VfL Oldenburg 28 Zähler zu Buche.

Die FTB holte auswärts bisher nur sieben Zähler. Die FT Braunschweig führt mit 18 Punkten die zweite Tabellenhälfte an. Braunschweig verbuchte insgesamt fünf Siege, drei Remis und sechs Niederlagen.

Die FTB befindet sich auf Kurs und holte in den vergangenen fünf Spielen acht Punkte. Die letzten Resultate von Oldenburg konnten sich sehen lassen – zehn Punkte aus fünf Partien.

Beide Mannschaften erwartet nur eine kurze Pause. Schon am Sonntag empfängt der VfL Oldenburg den HSC BW Tündern, während die FT Braunschweig am selben Tag gegen den MTV Gifhorn Heimrecht hat.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: