Sie sind hier: Home > Regional > Wolfsburg > Sport >

VfL Oldenburg gegen HSC BW Tündern: Oldenburg schlägt vorne eiskalt zu

Oberliga Niedersachsen  

Oldenburg schlägt vorne eiskalt zu

03.11.2019, 16:55 Uhr | Sportplatz Media

VfL Oldenburg gegen HSC BW Tündern: Oldenburg schlägt vorne eiskalt zu. Oldenburg schlägt vorne eiskalt zu (Quelle: Sportplatz Media)

Oberliga Niedersachsen: VfL Oldenburg – HSC BW Tündern 4:0 (3:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Mit 0:4 verlor der HSC BW Tündern am vergangenen Sonntag deutlich gegen den VfL Oldenburg. Die Überraschung blieb aus: Gegen Oldenburg kassierte BW Tündern eine deutliche Niederlage.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Der VfL Oldenburg ging durch Marten-Heiko Schmidt in der 13. Minute in Führung. In der 27. Minute brachte Nils Frenzel den Ball im Netz von BWT unter. Schmidt brachte Oldenburg in ruhiges Fahrwasser, indem er das 3:0 erzielte (39.). Das überzeugende Auftreten des Gastgebers fand Ausdruck in einer klaren Halbzeitführung. Der HSC BW Tündern stellte in der 52. Minute personell um: Christiano Figueiredo Santos ersetzte Lucas Neckritz und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Der VfL Oldenburg tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Simon Wollesen ersetzte Bourdanne Ngongfor (53.). Eigentlich war BW Tündern schon geschlagen, als Conrad Azong das Leder zum 0:4 über die Linie beförderte (60.). Letztlich feierte Oldenburg gegen den Gast nach einer überzeugenden Darbietung einen verdienten 4:0-Heimsieg.

Beim VfL Oldenburg präsentierte sich die Abwehr angesichts 25 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (36). Mit dem Zu-null-Sieg festigte Oldenburg die Position im oberen Tabellendrittel. Mit dem Sieg baute Oldenburg die erfolgreiche Saisonbilanz aus. Bislang holte der VfL Oldenburg neun Siege, vier Remis und kassierte erst zwei Niederlagen. Der VfL Oldenburg befindet sich auf Kurs und holte in den vergangenen fünf Spielen zehn Punkte.

Die deutliche Niederlage verschärft die Situation des Schlusslichts immens. Dem HSC BW Tündern muss man vor allem fehlende Durchschlagskraft im Angriff attestieren: Kein Team der Oberliga Niedersachsen markierte weniger Treffer als BW Tündern. In dieser Saison sammelte BWT bisher zwei Siege und kassierte 13 Niederlagen. Siege waren zuletzt rar gesät beim HSC BW Tündern. Der letzte dreifache Punktgewinn liegt nun schon sieben Spiele zurück.

Oldenburg stellt sich am Sonntag (14:00 Uhr) beim VfV Borussia 06 Hildesheim vor, einen Tag vorher und zur selben Zeit empfängt BW Tündern den TuS Bersenbrück.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: