Sie sind hier: Home > Regional > Wolfsburg >

HSC BW Tündern gegen TuS Bersenbrück: BW Tündern am Boden

Oberliga Niedersachsen  

BW Tündern am Boden

09.11.2019, 16:26 Uhr | Sportplatz Media

HSC BW Tündern gegen TuS Bersenbrück: BW Tündern am Boden. BW Tündern am Boden (Quelle: Sportplatz Media)

Oberliga Niedersachsen: HSC BW Tündern – TuS Bersenbrück 1:5 (0:1) (Quelle: Sportplatz Media)

Mit 1:5 verlor BWT am vergangenen Samstag zu Hause deutlich gegen Bersenbrück. Der TuS Bersenbrück hatte schon im Vorfeld Rückenwind. Da war es nur ein Leichtes, das Ding sicher nach Hause zu bringen.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Die Gäste gingen durch Santiago Aloi in der 36. Minute in Führung. Bersenbrück nahm die knappe Führung mit in die Kabine. Zu Beginn des zweiten Durchgangs ging beim HSC BW Tündern Christiano Figueiredo Santos für Chris Olivier Niebling zu Werke, beide sind für die gleiche Position nominiert. Der TuS Bersenbrück stellte in der 64. Minute personell um: Lincoln Assinouko ersetzte Moritz Waldow und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Das 1:1 von BW Tündern stellte Figueiredo Santos sicher (65.). Die Heimmannschaft tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Sören Vespermann ersetzte Ugur Aydin (68.). Dass Bersenbrück in der Schlussphase auf den Sieg hoffte, war das Verdienst von Aloi, der in der 75. Minute zur Stelle war. Assinouko versenkte den Ball in der 76. Minute im Netz von BWT. In der 84. Minute legte David Leinweber zum 4:1 zugunsten des TuS Bersenbrück nach. Niklas Oswald stellte schließlich in der 85. Minute den 5:1-Sieg für Bersenbrück sicher. Zum Schluss feierte der TuS Bersenbrück einen dreifachen Punktgewinn gegen den HSC BW Tündern.

Nach der empfindlichen Schlappe steckt BW Tündern weiter im Schlamassel. Vollstreckerqualitäten demonstrierte BWT bislang noch nicht. Der Angriff des Tabellenletzten ist mit 14 Treffern der erfolgloseste der Oberliga Niedersachsen. In dieser Saison sammelte BWT bisher zwei Siege und kassierte 14 Niederlagen. Zuletzt war beim HSC BW Tündern der Wurm drin. In den letzten acht Spielen wurde nicht ein Sieg eingetütet.

Bersenbrück holte auswärts bisher nur sieben Zähler. Der TuS Bersenbrück machte in der Tabelle einen Satz und findet sich auf Rang sieben wieder. Bersenbrück verbuchte insgesamt sechs Siege, vier Remis und vier Niederlagen. Durch den klaren Erfolg über BW Tündern ist der TuS Bersenbrück weiter im Aufwind.

Die Defensivleistung von BWT lässt weiter zu wünschen übrig. Auch bei der klaren Niederlage gegen Bersenbrück offenbarte der HSC BW Tündern eklatante Mängel und stellt somit weiter die schlechteste Abwehr der Liga.

BW Tündern stellt sich am Samstag (14:00 Uhr) beim MTV Eintracht Celle vor, einen Tag später und zur selben Zeit empfängt der TuS Bersenbrück den VfV Borussia 06 Hildesheim.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal