Sie sind hier: Home > Regional >

TSV Germania Lamme gegen TSC Vahdet Braunschweig: Nach 0:1: Vahdet Braunschweig überrollt Germania L

Landesliga Braunschweig  

Nach 0:1: Vahdet Braunschweig überrollt Germania Lamme

17.11.2019, 16:55 Uhr | Sportplatz Media

TSV Germania Lamme gegen TSC Vahdet Braunschweig: Nach 0:1: Vahdet Braunschweig überrollt Germania L. Nach 0:1: Vahdet Braunschweig überrollt Germania Lamme (Quelle: Sportplatz Media)

Landesliga Braunschweig: TSV Germania Lamme – TSC Vahdet Braunschweig 1:6 (1:2) (Quelle: Sportplatz Media)

Der TSC Vahdet Braunschweig setzte sich standesgemäß gegen den TSV Germania Lamme mit 6:1 durch. Wem die Favoritenrolle bei diesem Match zusteht, war vorab klar. Vahdet Braunschweig enttäuschte die Erwartungen nicht. Im Hinspiel hatten die Gäste die Oberhand behalten und einen 4:1-Erfolg davongetragen.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Germania Lamme erwischte einen Blitzstart ins Spiel. Tom Krömer traf in der fünften Minute zur frühen Führung. In der 14. Minute verwandelte Nils Gehde dann einen Elfmeter für TSC Vahdet zum 1:1. Marvin Luczkiewicz traf zum 2:1 zugunsten der Mannschaft von Hikmet Murat Salar (39.). Mit einem Tor Vorsprung für den TSC Vahdet Braunschweig ging es für die beiden Teams in die Halbzeitpause. Sean Krebs änderte das Personal von Lamme zu Beginn des zweiten Durchgangs. Gordon Brehmer spielte fortan für Dominik Wald weiter. Melvin Luczkiewicz versenkte die Kugel zum 3:1 (57.). Mit den Treffern zum 6:1 (60./77./80.) sicherte Salih Ayaz Vahdet Braunschweig nicht nur den Sieg, sondern machte auch seinen Hattrick perfekt. Der TSV Germania Lamme stellte in der 68. Minute personell um: Grazian-Dennis Borucki ersetzte Krömer und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. TSC Vahdet tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Masirullah Omarkhiel ersetzte Marvin Luczkiewicz (76.). Nach der Beendigung des Spiels durch Referee Alexander Rosenhagen (Ebergötzen) feierte der TSC Vahdet Braunschweig einen dreifachen Punktgewinn gegen Germania Lamme.

Lamme muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 3 Gegentreffer pro Spiel. Nach der klaren Pleite gegen Vahdet Braunschweig steht der TSV Germania Lamme mit dem Rücken zur Wand. Die Stärke von Germania Lamme liegt in der Offensive – mit insgesamt 32 erzielten Treffern. In dieser Saison sammelte der TSV Germania Lamme bisher fünf Siege und kassierte elf Niederlagen. Germania Lamme baut die Mini-Serie von zwei Siegen nicht aus.

Nach 15 absolvierten Spielen stockte TSC Vahdet sein Punktekonto bereits auf 34 Zähler auf und hält damit einen starken zweiten Platz. Offensiv sticht der TSC Vahdet Braunschweig in den bisherigen Spielen deutlich hervor, was an 43 geschossenen Treffern leicht abzulesen ist. Mit dem Sieg baute TSC Vahdet die erfolgreiche Saisonbilanz aus. Bislang holte Vahdet Braunschweig elf Siege, ein Remis und kassierte erst drei Niederlagen. Den bitteren Geschmack einer Niederlage erlebte der TSC Vahdet Braunschweig seit einiger Zeit nicht mehr. Exakt fünf Spiele ist es her.

Als Nächstes steht für Lamme eine Auswärtsaufgabe an. Am Sonntag (14:00 Uhr) geht es gegen die Reserve von Eintracht Braunschweig. Vahdet Braunschweig empfängt parallel den SSV Kästorf.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal