Sie sind hier: Home > Regional > Wolfsburg >

BSC Acosta gegen TSV Landolfshausen/Seulingen: Kaya macht den Unterschied

Landesliga Braunschweig  

Kaya macht den Unterschied

24.11.2019, 17:26 Uhr | Sportplatz Media

BSC Acosta gegen TSV Landolfshausen/Seulingen: Kaya macht den Unterschied. Kaya macht den Unterschied (Quelle: Sportplatz Media)

Landesliga Braunschweig: BSC Acosta – TSV Landolfshausen/Seulingen 3:2 (2:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Der BSC Acosta und der TSV Landolfshausen/Seulingen boten den Zuschauern zahlreiche Tore und trennten sich zum Schluss mit 3:2. Acosta wurde der Favoritenrolle somit gerecht. Im Hinspiel hatte Seulingen nach 90 Minuten beim 2:1 den Rückweg in die Kabine als Sieger angetreten.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Kaum war das Spiel angepfiffen, lag der BSCA bereits in Front. Timm Einemann markierte in der zweiten Minute die Führung. Gian-Luca Vergien beförderte das Leder zum 2:0 des Teams von Sami Gharbi über die Linie (30.). Für das 1:2 des TSV Landolfshausen/Seulingen zeichnete Marius Münter verantwortlich (46.). In der 55. Minute gelang der Mannschaft von Marko Wehr, was zur Pause in weiter Ferne war: der Ausgleichstreffer durch Tomislav Relota. In der 56. Minute wechselte der BSC Acosta Leudy Franco für Paul Erik Heine ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Die Heimmannschaft nahm in der 68. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Timon Scharmann für Nedeljko Subotic vom Platz ging. Islam Kaya verwandelte in der 79. Minute einen Elfmeter und brachte Acosta die 3:2-Führung. Nach Beendigung der zweiten Halbzeit hieß das Ergebnis 3:2 zugunsten des BSCA.

Der BSC Acosta muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 2 Gegentreffer pro Spiel. Gewinnen auf dem eigenen Platz gehört in dieser Saison nicht zu den Stärken von Acosta. Auf heimischem Rasen schnitt der BSCA jedenfalls ziemlich schwach ab (2-1-5). Der BSC Acosta bleibt mit diesem Erfolg weiterhin auf dem sechsten Platz. Acosta verbuchte insgesamt acht Siege, ein Remis und acht Niederlagen. Zuletzt lief es erfreulich für den BSCA, was zwölf Punkte aus den letzten fünf Spielen belegen.

Seulingen holte auswärts bisher nur sechs Zähler. Der Gast führt mit 18 Punkten die zweite Tabellenhälfte an. Dem TSV Landolfshausen/Seulingen klebt das Pech weiter an den Füßen. Die Niederlage gegen den BSC Acosta war bereits die dritte am Stück in der Liga.

Während Acosta am kommenden Sonntag den TSC Vahdet Braunschweig empfängt, bekommt es Seulingen am selben Tag mit dem SC Gitter zu tun.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal