Sie sind hier: Home > Regional > Wolfsburg >

BSC Acosta gegen TSC Vahdet Braunschweig: Acosta will weiter nach oben

Landesliga Braunschweig  

Acosta will weiter nach oben

29.11.2019, 14:26 Uhr | Sportplatz Media

BSC Acosta gegen TSC Vahdet Braunschweig: Acosta will weiter nach oben. Acosta will weiter nach oben (Quelle: Sportplatz Media)

Landesliga Braunschweig: BSC Acosta – TSC Vahdet Braunschweig (Sonntag 14:00 Uhr) (Quelle: Sportplatz Media)

Acosta will mit dem Rückenwind von zwei Siegen in Folge gegen TSC Vahdet punkten. Letzte Woche gewann der BSC Acosta gegen den TSV Landolfshausen/Seulingen mit 3:2. Damit liegt der BSCA mit 25 Punkten jetzt im Tabellenmittelfeld. Auf heimischem Terrain blieb der TSC Vahdet Braunschweig am vorigen Sonntag aufgrund der 0:1-Pleite gegen den SSV Kästorf ohne Punkte. Das Hinspiel hatte Vahdet Braunschweig vor eigenem Publikum mit 5:1 für sich entschieden.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Gewinnen auf dem eigenen Platz gehört in dieser Saison nicht zu den Stärken von Acosta. Auf heimischem Rasen schnitt die Mannschaft von Trainer Sami Gharbi jedenfalls ziemlich schwach ab (2-1-5). Wer die Heimmannschaft als Gegner hat, kann sich auf eine harte Partie einstellen. Schon 37 Gelbe Karten kassierte die Mannschaft in dieser Saison. Acht Siege und ein Remis stehen acht Pleiten in der Bilanz des BSCA gegenüber. Der Ertrag der letzten Spiele ist grundsolide – zwölf Punkte aus den letzten fünf Partien holte der BSC Acosta.

Nach 16 gespielten Runden gehen bereits 34 Punkte auf das Konto von TSC Vahdet und bescheren der Mannschaft einen hervorragenden dritten Platz. Die Offensivabteilung des Teams von Hikmet Murat Salar funktioniert bislang zuverlässig wie ein Schweizer Uhrwerk und schlug bereits 43-mal zu. Die bisherige Ausbeute des Gasts: elf Siege, ein Unentschieden und vier Niederlagen. Der TSC Vahdet Braunschweig tritt mit einer positiven Bilanz von zwölf Punkten aus den letzten fünf Spielen an.

Mit im Schnitt mehr als 2,69 geschossenen Toren pro Partie gehört der Sturm von Vahdet Braunschweig zu den besten der Liga. Nun zählt die Defensive von Acosta nicht zu den dichtesten. Trainer Sami Gharbi muss sich also etwas einfallen lassen, will er mit seiner Mannschaft gegen TSC Vahdet nicht untergehen.

Formal ist der BSC Acosta im Spiel gegen den TSC Vahdet Braunschweig nicht der Favorit. Dennoch rechnet sich der BSCA Chancen auf den einen oder anderen Punkt aus.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal