Sie sind hier: Home > Regional > Wolfsburg >

HSC BW Tündern gegen USI Lupo Martini Wolfsburg: Lupo Martini schlägt vorne eiskalt zu

Oberliga Niedersachsen  

Lupo Martini schlägt vorne eiskalt zu

30.11.2019, 16:56 Uhr | Sportplatz Media

HSC BW Tündern gegen USI Lupo Martini Wolfsburg: Lupo Martini schlägt vorne eiskalt zu. Lupo Martini schlägt vorne eiskalt zu (Quelle: Sportplatz Media)

Oberliga Niedersachsen: HSC BW Tündern – USI Lupo Martini Wolfsburg 0:4 (0:2) (Quelle: Sportplatz Media)

Lupo Martini setzte sich standesgemäß gegen BW Tündern mit 4:0 durch. Lupo hatte schon im Vorfeld Rückenwind. Da war es nur ein Leichtes, das Ding sicher nach Hause zu bringen. Das Team von Coach Uwe Erkenbrecher war im Hinspiel gegen BWT in allen Belangen überlegen gewesen und hatte einen 4:0-Sieg eingefahren.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Für das erste Tor sorgte Andrea Rizzo. In der 18. Minute traf der Spieler des USI Lupo Martini Wolfsburg ins Schwarze. Timon Hallmann beförderte das Leder zum 2:0 der Gäste über die Linie (34.). Es waren die Gäste, die zur Pause eine Führung ihr Eigen nannten. Der HSC BW Tündern tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Jonas Kraus ersetzte Ugur Aydin (53.). Eine starke Leistung zeigte Hallmann, der sich mit einem Doppelpack für Lupo Martini beim Trainer empfahl (59./84.). Lupo stellte in der 66. Minute personell um: Valeri Schlothauer ersetzte Gracjan Konieczny und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Schlussendlich reklamierte der USI Lupo Martini Wolfsburg einen Sieg in der Fremde für sich und wies BW Tündern in die Schranken.

Die Abstiegssorgen von BWT sind nach der klaren Niederlage größer geworden. Ein ums andere Mal wurde die Abwehr der Elf von Siegfried Motzner im bisherigen Saisonverlauf an ihre Grenzen gebracht. Die 55 kassierten Treffer sind der schlechteste Wert der Oberliga Niedersachsen. Das Schlusslicht musste sich nun schon 16-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da der Gastgeber insgesamt auch nur zwei Siege und ein Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster.

Lupo Martini holte auswärts bisher nur acht Zähler. Im Klassement machte Lupo einen Satz und rangiert nun auf dem achten Platz. Am liebsten teilt der USI Lupo Martini Wolfsburg die Punkte. Aber gewinnen kann die Mannschaft definitiv auch, was sie in dieser Saison bisher fünfmal bewies.

Nach der klaren Niederlage gegen Lupo Martini ist der HSC BW Tündern weiter das defensivschwächste Team der Oberliga Niedersachsen. BW Tündern kam in den letzten fünf Spielen nicht in Fahrt und steckte in dieser Zeit vier Niederlagen ein und entschied kein einziges Match für sich. Dagegen reitet Lupo derzeit auf einer Welle des Erfolges. Drei Siege und zwei Remis heißt hier die jüngste Bilanz.

Weiter geht es für BWT am kommenden Samstag daheim gegen den Turnerbund Uphusen. Für den USI Lupo Martini Wolfsburg steht am gleichen Tag ein Duell mit dem VfV Borussia 06 Hildesheim an.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal